Neues aus Italien

Neues aus Italien

Aktuelle Situation

Ab 1. Mai  endete in Italien der Einsatz des Green Pass. Die FFP2-Maskenpflicht Indoor wird jedoch für folgende Bereiche verlängert: Transportmittel, Kinos, Theater, Konzertsäle, Sporthallen und andere geschlossene Bereiche, in denen Veranstaltungen stattfinden. Ebenso bleibt MNS-Pflicht in Krankenhäusern und Altenheimen. In Bars, Restaurants, Geschäften und am Arbeitsplatz besteht keine Maskenpflicht mehr. Aus der Verordnung gehe jedoch eine starke Empfehlung für das Tragen des MNS-Schutzes am Arbeitsplatz hervor. 

Auch in Italien zieht die Inflation weiter an. Laut vorläufigen Schätzungen der ISTAT (nation. Statistikbehörde) zufolge verzeichnete der Verbraucherpreisindex im März 2022 einen Anstieg von 1,2% auf Monatsbasis und von 6,7% auf Jahresbasis (gegenüber +5,7% im Vormonat). Die ital. Regierung hat ein neues Maßnahmenpaket zur Unterstützung v. Haushalten u. Unternehmen i.H.v. 14 Mrd. Euro verabschiedet. Das Paket beinhalte u.a. Steuergutschriften für energieintensive Unternehmen, die Benzinsteuersenkung wurde bis 8. Juli verlängert, ebenso der „Superbonus“ zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden. Mit einem Fond i.H.v. 200 Mio. Euro sollen Unternehmen, deren Handelsbeziehungen durch den UA-Krieg besonders stark getroffen wurden, unterstützt werden. 

Aktuelle Nachfragesituation

Die Italiener*nnen sind Spätbucher und die Branche erwartet die Welle der Sommerbuchungen erst ab Mitte Mai. Mit den Osterferien wurde quasi die Reisesaison in Italien wieder gestartet. Die Nachfrage nach Kurzreiseüber Ostern und für die kommenden langen Wochen - 25. April und 2. Mai sowie 2. Juni sind in Italien Feiertage ist dementsprechend groß - ebenso in Richtung Österreich. Die Ende März eingeführte Benzinpreis-Bremse unterstützt die Reisetätigkeit und wird voraussichtlich bis Ende Mai von der Regierung verlängert. Ein Liter Super-Benzin kostet im Schnitt € 1,70  Auch die Ticketpreise für Flug- und Bahnreisen bleiben stabil.  Die Reiseveranstalter berichten über sehr gute Nachfrage in Richtung Österreich, gleichzeitig jedoch von sehr kurzfristigen Buchungen. Viele Agenturen arbeiten nach wie vor in Kurzarbeit, die bis Ende Juni verlängert wurde.  Die Ukraine-Krise scheint aktuell keine spürbaren Auswirkungen auf die Kurzreisetätigkeit zu haben. Die Hauptbuchungszeit für den Sommerurlaub startet erst ab Mitte Mai. Am 27. und 28. April.

Internationale Medienberichterstattung

Zahlreiche umfassende Berichte (Tageszeitung La Stampa - Region Gesäuse; Reisemagazin DOVE - Kontemporäres Wien) über Österreich. Großes Medienthema diese Woche: Der Start des Radrennens "Giro d'Italia"  mit zwei Etappe und Zeitfahren in Budapest sowie am Blattensee, bevor der Giro nach Sizilien wechselt. 

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für italienische Urlauber: Guida per vacanze in sicurezza in Austria