Ein- und Ausreisebestimmungen

Aktuelle Ein- und Ausreisebestimmungen

Um Ihnen einen Überblick über die Reisewarnungen und Bestimmungen in unseren Herkunftsmärkten zu ermöglichen, haben wir diese Informationen hier für Sie in einem Dokument zusammengefasst: Überblick Ein- und Ausreisebestimmungen

Informationen im Detail und für die restlichen ÖW-Märkte finden Sie nachfolgend:

Deutschland

Art der Reisewarnung

Österreich steht seit 16.01.2022 auf der Liste der Hochrisiko-Gebiete. Ausgenommen davon sind die Gemeinden Mittelberg (Vorarlberg), Jungholz (Tirol), und das Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee (Tirol).

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen 2-G-Nachweis und keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Einreise nach Deutschland gilt eine Registrierungspflicht über das Einreise-Portal. Geimpfte und Genesene können weiterhin nach Deutschland einreisen ohne in Quarantäne zu müssen. Getestete Personen müssen eine 10-tägige Quarantäne antreten – diese kann nach dem 5. Tag durch „Freitesten“ beendet werden. Es existiert keine Ausnahme für Kinder ohne Impfung oder Genesung. Für diese lässt sich nach derzeitiger Rechtslage eine fünftägige Quarantäne nicht vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie über das Portal des Auswärtigen Amt.

Schweiz

Art der Reisewarnung

Es wurde keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Rückreise in die Schweiz gilt die 3G-Regel. Geimpfte und genesene Personen müssen nun keinen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltests mehr vorweisen. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen einen negativen Test vorweisen. Aufgrund beschränkter Testkapazitäten verzichtet die Schweiz künftig auf die Pflicht eines zweiten Tests, innerhalb von vier bis sieben Tagen nach der Einreise. Das Passenger Locator Form (PLF) muss nur noch von Personen ausgefüllt werden, die mit dem Flugzeug oder Fernverkehrsbussen in die Schweiz reisen.

Niederlande

Art der Reisewarnung

Die Niederlande haben auf länderspezifische Reisehinweise nach dem Ampelsystem (Code rot – orange – gelb – grün) umgestellt.

Seit dem 27.07.2021 gilt für alle EU-Länder der Farbcode gelb oder grün. Ein orangefarbener Reisehinweis wird nur noch an Länder mit Virusvariante vergeben, die in den Niederlanden noch nicht weit verbreitet ist. Österreich ist mit dem Farbcode „gelb“ eingestuft.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich aus den Niederlanden gilt ab 24.01.2022 eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen 2-G-Nachweis und keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Die Ein- bzw.- Rückreise in die Niederlande ist nur mit einem Nachweis über Impfung, Genesung oder Testung möglich. Es ist keine Quarantäne erforderlich. Das Ausfüllen der Health Declaration Form ist nur bei Anreise mit dem Flugzeug nötig.

Großbritannien

Art der Reisewarnung

Es wurde keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich aus Großbritannien gilt ab 24.01.2022 eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen 2-G-Nachweis und keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Rückreisende müssen innerhalb von zwei Tagen nach der Einreise einen Lateral Flow-Test (Antigen-Schnelltest) durchführen.

Belgien

Art der Reisewarnung

Ganz Österreich ist ab 30. Oktober von den belgischen Behörden als "rote Zone" eingestuft. Bewohner der Region Brüssel-Hauptstadt, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, müssen ab 17. September 2021 für zehn Tage in Quarantäne, wenn sie aus einer "roten Zone" zurückkehren. Die Quarantäne kann nur verkürzt werden, wenn das Ergebnis des am 7. Tag durchgeführten Tests negativ ist. Weitere Infos unter https://www.info-coronavirus.be/de/farbcode-pro-land/.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Vor der Rückreise nach Belgien müssen alle Personen – unabhängig ihres Transportmittels, der Dauer des Aufenthalts in Belgien oder ihrer Nationalität – online ein Public Health Passenger Locator Form (PLF) ausfüllen. Aus der Evaluierung des PLF und des Risikoverhaltens erfolgt eine allfällige Quarantäne- und Testaufforderung per SMS oder Mail.

Rückreisende aus einer roten Zone innerhalb der EU mit einem gültigen Impf- oder Genesungszertifikat brauchen sich nicht in Quarantäne zu begeben bzw. müssen sich nicht testen lassen.

Für Rückreisende aus einer roten Zone innerhalb der EU ohne gültigem Impf- oder Genesungszertifikat gelten folgende Maßnahmen:

  • Es muss ein PCR-Test (max. 72 Stunden alt bei Einreise) oder ein Antigen-Schnelltest (maximal 36 Stunden alt bei der Einreise) vorgewiesen werden können. Dabei muss das Testergebnis negativ sein. Damit muss man bei der Einreise nach Belgien nicht in Quarantäne.
  • Am 7. Tag nach der Einreise ist erneut ein PCR- oder Antigen-Schnelltest durchzuführen.
  • Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden, werden aber, wenn die Eltern getestet werden, bis zum Vorliegen des Testergebnisses unter Quarantäne gestellt.

Mehr Informationen auf Wie komme ich sicher von einer Reise Zurück? | Coronavirus COVID-19 (info-coronavirus.be)

Dänemark

Art der Reisewarnung

Derzeit ist keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich aus Dänemark gilt ab 24.01.2022 eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen 2-G-Nachweis und keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Einreise nach Dänemark gilt die 3-G-Regel. Einreisende müssen entweder

  • getestet (PCR Test max. 72 Stunden, Antigen Test max. 48 Stunden alt),
  • geimpft (vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen, Impfung ist maximal 12 Monate her), oder
  • genesen sein (Personen müssen einen positiven PCR-Test, mindestens 14 Tage, max. 12 Monate alt, vorweisen).

Liegt bei der Einreise kein Test vor, muss innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise ein Test durchgeführt werden.

Schweden

Art der Reisewarnung

Keine Reisewarnung

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Seit 1.12. gilt die Empfehlung für alle Rückreisende (ab 6 Jahre) sich umgehend testen lassen sollen.

Ungarn

Art der Reisewarnung

Derzeit gibt es keine Reisewarnung.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Ab 24. Juni finden in Ungarn keine Grenzkontrollen mehr statt. Das bedeutet für Rückreisende mit dem Auto aus Österreich (Geschäftsreisende, Berufspendler und auch Touristen) keine Reisebeschränkungen mehr.

Tschechien

Art der Reisewarnung

Österreich ist seit 3.1. als "rot" eingestuft (Land mit hohem Risiko) - davor "dunkelrot" (= Land mit extra hohem Risiko).

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Alle einreisenden Personen müssen sich vorab online registrieren. Zudem muss man entweder geimpft oder genesen sein und ein negativer PCR-Test (max. 72 Stunden lang gültig) vorgewiesen werden können. Personen, die weder geimpft noch genesen sind, müssen frühestens 5 Tage bis spätestens 7 Tage nach der Einreise einen weiteren PCR-Test machen. Für tschechische Staatsbürger, Jugendliche bis 18 Jahre und Ausländer mit einem tschechischen Haupt- oder Nebenwohnsitz gilt keine Testpflicht bei der Einreise. Kinder bis 12 Jahre müssen weder einen Test machen noch geimpft oder genesen sein.

Polen

Art der Reisewarnung

Keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Für folgende Personen fällt keine Quarantäne an:

  • vollständig Geimpfte (letzte Dosis + 14 Tage)
  • Personen, die ein negatives COVID-19-Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) in Englisch oder Polnisch vorlegen können
  • Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweislich an Corona erkrankt und genesen sind
  • Kinder unter 12 Jahren, die in der Obhut von Erwachsenen reisen, die geimpft sind oder ein negatives Testergebnis vorlegen können

Für alle anderen gilt eine 10-tägige Einreisequarantäne. Freitesten ist mittels PCR- oder Antigen-Test ab dem 7. Tag der Quarantäne möglich. Die Tests sind kostenpflichtig.

Vor der Rückreise mit dem Flugzeug ein elektronisches Formular auszufüllen. 

Rumänien

Art der Reisewarnung

Rumänien vereinfacht die Quarantänebestimmungen und führt das Ampelsystem ein: Diese werden abhängig von der Infektionszahl pro 1.000 Einwohner in dem Land festgelegt, aus dem man nach Rumänien einreist.

Österreich ist aktuell auf der "roten Liste", was eine quarantänefreie Rückkehr mit der 3G-Regel möglich macht. Ungeimpfte müssen allerdings bei der Rückkehr in Quarantäne.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Rückreise nach Rumänien ist ein Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich, um die Quarantäne-Pflicht zu umgehen. Kinder unter 12 Jahren unterliegen keinerlei Einschränkungen. Kinder zwischen 12 und 16 Jahren müssen einen negativen PCR-Test vorweisen können

Russland

Art der Reisewarnung

Die russische Regierung hält sich bei Reisewarnungen in den meisten Aspekten an das Reziprozitätsprinzip.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Russische Staatsangehörige, die aus Österreich zurückkehren, müssen sich auf eigene Kosten mit einem PCR-Test innerhalb von drei Tagen testen lassen, oder ein in Russland anerkanntes Impfzertifikat vorweisen. Ausländer (unabhängig von ihrem Impfstatus) dürfen nur mit einem gültigen PCR-Test einreisen.

Ukraine

Art der Reisewarnung

Es werden keine Reisewarnungen ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Weitere Informationen sowie Ausnahmen finden Sie auf der Website des Sozialministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Nur vollständig (mit einem der von der WHO anerkannten Impfstoffen) geimpfte oder genesene Ausländer können die Quarantäne bei der Einreise in die Ukraine umgehen. Zurückkehrende Ukrainer können eine Quarantäne vermeiden, wenn sie zumindest eine von zwei Impfdosen erhalten haben oder über einen gültigen Genesungsnachweis verfügen. Bei der Einreise mit einem PCR-Test muss eine Tracking-App an der Grenze installiert werden. Danach startet die Selbstisolierung, obwohl es eine Möglichkeit gibt, sich innerhalb von 72 Stunden freizutesten.

Slowenien

Art der Reisewarnung

Es gibt keine Reisewarnung.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Einreise nach Slowenien gilt die 3G-Regel. Einreisende müssen entweder

  • getestet sein (PCR-Test nicht älter als 72 Stunden oder Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden)
  • genesen sein (positiver PCR-Test, der nicht älter als 10 Tage, aber nicht älter als 6 Monate ist, oder ein ärztliches Attest, COVID-19 überstanden zu haben. Seit Beginn der Symptome dürfen höchstens 6 Monate vergangen sein. Ein Genesungsnachweis und einen Nachweis, innerhalb von max. 8 Monaten nach einem positiven PCR-Test geimpft worden zu sein, werden ebenfalls akzeptiert
  • geimpft sein

Achtung: Rückreisende, die keinen Nachweise vorlegen können müssen in eine 10-tägige Quarantäne. Die Quarantäne darf ab dem 5. Tag mit einem negativen PCR-Test beendet werden. Ausnahmen gelten nur für Pendler, Kinder unter 12 Jahren, Transitpassagiere, Pächter oder Grundstückseigentümern.

 

Slowakei

Art der Reisewarnung

Die Slowakei kategorisiert das epidemiologische Risiko eines Landes mit den Farben Grün, Rot oder Schwarz. Österreich gilt derzeit als „grünes Land“. Die Daten werden alle zwei Wochen aktualisiert – bei Bedarf auch öfter.

Grün: EU-Mitgliedsstaaten und Länder, in denen das epidemiologische Risiko gering ist.

Rot: Gefährdete Länder

Schwarz: Länder, in die nicht eingereist werden sollte

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Personen, die vollständig geimpft sind dürfen ohne Quarantäne einreisen. Eine Registrierung auf Ehranica ist verpflichtend. Ausgenommen davon sind Kinder unter 12 Jahre und 2 Monate. Erfüllen die Eltern die Auflagen für eine Einreise ohne Quarantäne, so sind auch die Kinder von der Quarantänepflicht befreit. Für Kinder unter 12 Jahre und 2 Monate entfällt die Registrierungspflicht.

Als geimpft in der Slowakei gilt:

  • 14 Tage und max. 12 Monate nach der 2. Impfdosis
  • 21 Tage und max. 12 Monate nach der Impfung mit einem 1-Dosis-Impfstoff
  • Covid-Genesene, die geimpft wurden: 14 Tage und max. 12 Monate nach der 1. Impfdosis, die innerhalb von 180 Tagen nach der Genesung verabreicht wurde.
    Achtung: Ein reiner Nachweis über die Genesung ist nicht ausreichend. Es muss auch eine Impfung vorliegen (siehe oben).

Achtung: Personen, die nicht vollständig geimpft sind, müssen wie Nicht-Geimpfte eine Quarantäne antreten. Ab dem 5. Tag der 14-tägigen Pflichtquarantäne besteht die Möglichkeit sich mit einem PCR-Test freizutesten.

Kroatien

Art der Reisewarnung

Derzeit ist keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Rückreise nach Kroatien gilt die 3G-Regel. Das heißt, dass alle Einreisenden entweder

  • getestet (max. 72 Stunden alter PCR-Test oder 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest),
  • genesen (Erkrankung max. ein Jahr her bzw. mit einer Impfdosis innerhalb von 8 Monaten seit Corona-Erkrankung geimpft, wobei die Person nicht länger als 12 Monaten vor der Einreise geimpft sein darf.),
  • geimpft sein müssen (Impfung ist bis max. ein Jahr nach der zweiten Impfung gültig bzw. nach der ersten Impfung vom 22. bis zum maximal 42. Tag gültig. Zugelassen sind die von der WHO und EMA zugelassenen Impfstoffe.).

Falls bei der Einreise kein negativer Test und/oder eine der genannten Bestätigungen vorgezeigt werden, können sich Reisende aus der auferlegten Quarantäne mit einem in Kroatien (auf eigene Kosten) durchgeführten PCR- oder Antigen-Test freitesten. Anderenfalls gilt eine 10-tägige Quarantäne. Kinder unter 12 Jahren, die mit einem Elternteil/Erziehungsberechtigten reisen, sind von der Vorlage eines negativen Testergebnisses oder der Selbstisolierung befreit, wenn die Eltern/Erziehungsberechtigten einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest durchgeführt haben oder über eine Impf- oder Genesungsbescheinigung von COVID-19 verfügen.

Frankreich

Art der Reisewarnung

Keine generelle Reisewarnung, aber Hinweis auf Einhaltung der Maßnahmen des Ziellandes.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Die Rückreise aus Österreich nach Frankreich ist mit Vorlage eines negativen PCR- oder Antigen-Tests (beide max. 24 Stunden alt) oder einem Impfnachweis möglich.

Die Impfung wird bei der Einreise nach Frankreich bei zweiteiligen Impfungen ab sieben Tage nach der zweiten Impfung und bei der Impfung mit dem Impfstoff Janssen ab 28 Tagen nach der Impfung anerkannt. Bei Genesenen wird die Impfung nach 7 Tagen anerkannt. Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Weiters ist eine eidesstaatliche Erklärung auszufüllen, keine Symptome in Bezug auf eine COVID19-Infektion zu haben. Ebenso darf 14 Tage vor der Einreise wissentlich kein Kontakt mit einer an COVID19-erkrankten Person bestanden haben. Das Formular zur eidesstaatlichen Erklärung für Erwachsene finden Sie hier. Für Kinder bis 11 Jahre ist ebenfalls eine eidesstaatliche Erklärung auszufüllen (hier).

Für die französisches Übersee-Gebiete können jeweils andere Maßnahmen gelten. Informationen zur Rückreise nach Frankreich sowie der gültigen Restriktions-Maßnahmen innerhalb von Frankreich und der empfohlenen Verhaltensweisen finden Sie am Portal von Frankreich Diplomatie - Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten.

Italien

Art der Reisewarnung

Derzeit ist keine Reisewarnung ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Es gilt eine Registrierungspflicht für alle Rückreisende. Zudem müssen alle Personen (auch geimpft oder genesen), die aus einem EU-Land nach Italien einreisen, ab 16. Dezember einen negativen Corona-Test vorweisen. Ein Antigen-Test darf für die Einreise nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Für ungeimpfte Rückreisende gilt eine fünftägige Quarantäne. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Spanien

Art der Reisewarnung

Ganz Österreich mit Ausnahme des Bundeslandes Burgenland stehen auf der Riskikoliste.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Rückreise aus Österreich ist ein Impfzertifikat, ein negativer COVID-19-Test, ein Genesungszertifikat oder das Digitale-Covid-Zertifikat der EU („Grüner Pass“) erforderlich. Die Online-Registrierung über das Spain Travel Health Portal ist bei der Rückreise mit den Flugzeug erforderlich. 

China

Art der Reisewarnung

Generelle Reisewarnung für das gesamte Ausland seit Ende Februar 2020.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Einreise nach China gilt aktuell mindestens eine staatliche Hotelquarantäne von 14 Tagen zuzüglich einer Periode, in der Gesundheitsdaten an Behörden übermittelt werden müssen. Die Dauer der Hotelquarantäne variiert in den einzelnen Provinzen, für Peking gelten 3 Wochen, für Shenyang sogar 4 Wochen.

Japan

Art der Reisewarnung

Reisewarnung für Österreich seit 13. März 2020 (Level 3, entspricht der zweithöchsten Warnstufe)

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Für Rückreisende aus Österreich gilt ein verpflichtender negativer PCR-Test (max. 72 Stunden vor Abflug). Bei der Ankunft am Flughafen in Japan ist ein weiterer Covid-Test nötig (gratis). Für Rückreisende aus Österreich gilt eine 14-tägige Quarantänepflicht – auch bei negativem Testergebnis. Drei Tage davon sind in einem zugewiesenen Quarantänehotel (vom Staat bezahlt) abzuhalten, 11 Tage in Heimquarantäne. 

Südkorea

Art der Reisewarnung

Reisewarnung für ganz Österreich seit März 2020.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Für Rückreisende aus Österreich besteht eine 10-tägige Quarantänepflicht – auch bei einem negativen Testresultat. Am Flughafen muss ein Coronatest gemacht und eine Tracking App zur Nachverfolgung installiert werden.

Südostasien

Art der Reisewarnung

In den meisten Ländern gilt eine generelle Reisewarnung für das gesamte Ausland seit Ende Februar 2020.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Thailand:

Seit 1. November 2021 ist als Geimpfter eine Ein-/Rückreise nach Thailand mit einem negativen PCR-Test vor Abreise möglich. Bei Ankunft ist ein „test-and-go“-Prozedere notwendig, das bis zu eine Hotelübernachtung in Anspruch nehmen kann.

Malaysia:

Rückkehrende müssen sowohl vor Abflug nach Malaysia als auch bei Ankunft einen negativen Covid-Test vorweisen und sich je nach Ankunftsort eine 7- bzw. 10-tägige staatliche Quarantäne begeben. Ausnahmen gelten bei Einreise über Langkawi.

Arabische Länder

Art der Reisewarnung

Keine Reisewarnungen aus den Arabischen Ländern

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Für geimpfte Staatsbürger aus allen Arabischen Ländern ist die Rückreise in ihre Heimatländer ohne Quarantäne möglich.

In Kuwait und Katar müssen ungeimpfte Rückreisende in eine sieben- bis 14-tägige Heimquarantäne und benötigen einen negativen Corona-Test. In Saudi-Arabien müssen Ungeimpfte für sieben Tage in Quarantäne.

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich: آخر المستجدات حول فيروس كورونا

Taiwan

Art der Reisewarnung

Es besteht seit März 2020 ein Reisewarnung für ganz Österreich.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Die Einreise ist nur für Staatsbürger und „permanant residents“ möglich.

USA

Art der Reisewarnung

Die US-Gesundheitsbehörde hat Österreich in die höchste Kategorie 4 eingestuft und rät damit explizit von Reisen nach Österreich ab, besonders für Ungeimpfte. Jedoch gibt es auch in dieser Kategorie keinerlei Reiseerschwernisse für Reiserückkehrer.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Bei der Einreise in die USA ist eine vollständige Immunisierung gegen COVID-19 vorzuweisen (zulässige Impfstoffe: BioNTech Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson sowie Impfstoffe mit WHO-Notfallzulassung: insb. AstraZeneca) und ein negativer PCR- oder Antigen-Test, der nicht älter als 24 Stunden vor Flugantritt sein darf. Es gibt weiterhin keine Quarantäneverpflichtung.

Australien

Art der Reisewarnung

Am 1. November wurde das generelle Reiseverbot aufgehoben und die internationalen Grenzen der größten Bundesstaaten des Landes, New South Wales, Victoria und ACT sind geöffnet. (Die Öffnung anderer Bundesstaaten wird in den kommenden Wochen erwartet). Alle geimpften Australier können ungehindert ausreisen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Aktuell können australische Staatsbürger, Permanent Residents und deren Familienangehörige in Australien einreisen. Alle internationalen Rückreisenden müssen für 72 Stunden in Heimquarantäne. 

Indien

Art der Reisewarnung

Es wurde keine Reisewarnung für Österreich ausgesprochen.

Anforderungen an Einreisende nach Österreich

Bei der Einreise nach Österreich gilt eine 2G+ Regelung. Einreisende müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder eine Booster-Impfung vorweisen. Die Einreise mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) ist ohne PCR-Test möglich. Dann ist jedoch eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) erforderlich und sofort nach der Einreise eine Heimquarantäne anzutreten. Sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, gilt die Quarantäne als beendet. Nicht-immunisierte Personen (weder geimpft noch genesen) müssen sich bei der Einreise im Rahmen der Pre-Travel-Clearance anmelden und eine verpflichtende Quarantäne antreten. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.

Ausnahmen: Für Personen, die bereits die 3. Impfdosis („Booster-Impfung“) bzw. die 2. Impfdosis bei Johnson & Johnson erhalten haben, entfällt die Registrierungs- und PCR-Testpflicht. Genesene, die zweimal geimpft wurden, benötigen ebenfalls keinen PCR-Test. Für Kinder im schulpflichtigen Alter gilt der Ninja-Pass. Schwangere und Personen, die über eine ärztlich attestierte Impfbefreiung verfügen, benötigen bei der Einreise einen negativen PCR-Test.

Detaillierte Informationen zur Einreise: www.austria.info/de/service-und-fakten/coronavirus

Die Österreich Werbung ist keine Behörde und kann keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilen. Weitere Details zur Einreise, den aktuellen Ausnahmen etc. finden Sie in einem umfangreichen FAQ auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Anforderungen an Rückreisende aus Österreich

Die Rückreise bzw. Einreise ist für alle möglich, Vorrausetzungen sind ein negativer PCR Test (nicht älter als 72 Stunden) und die Registrierung auf der indischen Pre travel Clearance Website “Air Suvidha”. Auf Grund der vielen Neuinfektionen wurde Europa kürzlich zum Hochrisikogebiet erklärt. Konkret bedeutet das, dass jeder, der aus Österreich einreist, bei Ankunft getestet wird und dann für 7 Tage in Heimquarantäne muss.

 

Es kommt derzeit zu keinerlei Unterbrechungen von Flugverbindungen zwischen Indien und Europa.