Deutsche Reiseanalyse

Deutsche Reiseanalyse

Die Deutsche Reiseanalyse (RA) ist eine jährliche, deutschlandweit durchgeführte Befragung, die das Urlaubsreiseverhalten der deutschsprachigen Bevölkerung erfasst und beschreibt. Im Rahmen der RA werden jährlich über 12.000 Interviews durchgeführt.

Die Untersuchung beschäftigt sich mit Urlaubsreisen ab fünf Tagen und Kurzurlaubsreisen von zwei bis vier Tagen Dauer. Neben der Beschreibung des Reiseverhaltens ist die Erfassung der Urlaubsmotive und -interessen ein wesentlicher Bestandteil der Studie. Die Erhebung von Potenzialen für Destinationen, Urlaubsformen und Urlaubsaktivitäten gehört ebenfalls zum Befragungsprogramm.

Zusätzlich zu den umfangreichen Standardfragen finden Fragenmodule zu jährlich wechselnden Themenschwerpunkten statt. 2018 werden folgende Module durchgeführt, an denen sich die ÖW gemeinsam mit einigen Landestourismusgesellschaften beteiligt. Kurzinfos stehen der österreichischen Tourismusbranche Ende 2018 kostenfrei zur Verfügung.  

  • Inspiration und Information
    Anbieter im Tourismus nutzen unterschiedliche Marketinginstrumente (online und offline) in ihrer Werbung und Kundenkommunikation. Dies sind die Berührungspunkte der Anbieter mit dem Kunden auf dessen Customer Journey bis zur Buchung einer Reise. Das Modul untersucht, welche dieser Instrumente vom Kunden bewusst als Inspirationsquelle wahrgenommen werden und welche zur aktiven Information für die Reise dienen. 
  • Destinationserlebnis
    Die Auswahl des Reiseziels ist für die meisten Deutschen die wichtigste bewusste  Entscheidung bei der Urlaubsplanung. Auch der Blick auf Urlaubsmotive und Länderimages zeigt, welch hohen Stellenwert die Destination beim Urlaubserlebnis hat.  Erstmals gehen wir nun mit diesem Modul den Fragen nach, wie die Urlauber ihr  Reiseziel erleben möchten und was vor Ort für ein gelungenes Urlaubserlebnis  ausschlaggebend ist.

Die Deutsche Reiseanalyse wird von der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) durchgeführt. Die Österreich Werbung ist Mitglied von FUR und bietet den österreichischen Touristikern damit die Möglichkeit, Ergebnisse der RA zu beziehen und sich an Modulen und Sonderfragen zu beteiligen.