Exklusiver Botschafterempfang im Zeichen des Österreichischen Sekts

29.05.2018

Exklusiver Botschafterempfang im Zeichen des Österreichischen Sekts

Ende Mai luden die beiden Österreichischen Sektbotschafter Petra Stolba und Ferdinand Maier zu einem „prickelnden“ Networking-Event.

Mehr als 40 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Tourismus und Kulinarik folgten der Einladung und feierten den Österreichischen Sekt im exklusiven Ambiente des Looshauses am Wiener Michaelerplatz. Nach Begrüßungsworten der beiden Österreichischen Sektbotschafter sowie Benedikt Zacherl, dem Geschäftsführer des Österreichischen Sektkomitees, ging es zur Verkostung sechs österreichischer Sektspezialitäten von den Top-Winzern Bründlmayer, MALAT, Steininger, Schlumberger, Szigeti und Kattus.

„Regionale Spezialitäten – und dazu zählt natürlich auch der österreichische Sekt - sind wie Wahrzeichen ihres Herkunftslandes. Sie sind sehr wichtig für das Image einer Destination und damit auch für das Urlaubsland Österreich“, erklärt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. „Österreichischer Sekt ist international anerkannt und hat in den letzten Jahren mit seinem klaren Fokus auf Herkunft und Qualität einen enormen Aufschwung erlebt. Insofern ist es mir als Sektbotschafterin ein besonderes Anliegen, diese Erfolgsgeschichte noch stärker zu verankern und in die Welt zu tragen“.

Eine Aufgabe, der sich auch das Österreichische Sektkomitee verschrieben hat. „Durch Veranstaltungen wie diese wollen wir das Bewusstsein für Herkunft, Qualität und Vielfalt von österreichischem Sekt bei heimischen Opinionleadern aus Wirtschaft und Politik stärken,“ so Zacherl. „Jeder kann damit bei sich zu Hause beginnen und dies in der heimischen Gastronomie und Hotellerie fortsetzen: Der Österreich-Anteil bei Schaumwein in Kühlschrank und Keller sollte zumindest zwei Drittel betragen.“

Zu den Gästen, die sich an diesem Abend auf die prickelnde Reise durch Österreich begaben, zählten u. a.: Claus Raidl (OENB), Christine Marek (CM Consulting), Klaus Pekarek (UNIQA), Michael Sachs (Bundesvergabeamt), Dagmar Schratter (Tiergarten Schönbrunn), Klaus Panholzer (Schloss Schönbrunn), Paul Frey (KHM), Wolfgang Bergmann (Belvedere), Maximilian Unterrainer (Tourismussprecher im NR), Maria Großbauer, Toni Mörwald, Berndt Querfeld (Cafe Landtmann), Henrietta Egerth (FFG), Christoph Stadlhuber (SIGNA), Christoph Eisinger (SkiAmade), Hermann Fercher (Lech Zürs-Tourismus), Brigitte Wolf (ORF).

 „Unserem Ziel, mit vereinten Kräften für Österreichs ausgezeichnete Sektkultur im In- und Ausland zu begeistern, sind wir mit diesem Empfang sicherlich ein Stück näher gekommen“, freuen sich die beiden Sektbotschafter Stolba und Maier. „Denn beim Reden kommen ja sprichwörtlich die Leute zusammen und dafür gab es heute genügend Möglichkeiten.“

 Weitere Bildimpressionen finden Sie hier

Sektbotschafterempfang im Wiener Looshaus
v.l.n.r.: Ferdinand Maier (Sektbotschafter), Petra Stolba Sektbotschafterin und GF Österreich Werbung), Benedikt Zacherl (GF Österreichisches Sektkomitee); Copyright: ÖW/ Rauchenberger
Sektbotschafterempfang im Wiener Looshaus
v.l.n.r.: Ferdinand Maier (Sektbotschafter), Brigitte Wolf (ORF Wien), Christine Marek (CM Consulting), Henrietta Egerth (FFG), Peter Hauber (Österreichischer Genossenschaftsverband), Copyright: ÖW/ Rauchenberger
Sektbotschafterempfang im Wiener Looshaus
v.l.n.r.: Ferdinand Maier (Sektbotschafter), Dagmar Schratter (Schönbrunner Tiergarten), Petra Stolba (Sektbotschafterin und GF Österreich Werbung), Copyright: ÖW/ Rauchenberger

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Claudia Riebler

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin
zum ÖW-Newsroom

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: claudia.riebler@austria.info