Taiwan Tourismusausblick

Taiwan: Tourismusausblick

April/Mai 2021: Impfdosen für selbst zahlende Reisende – lokale Nachfrage steigt – Interesse an Auslandsreisen ist vorhanden – stimmungsvolle Bilder und emotionale Videos

Weitere „Travel Bubbles“ geplant

Nach Palau sind nun auch Travel-Bubble-Pläne mit Guam in Ausarbeitung. Auch Vietnam und Singapur haben Interesse an speziellen Tourismusregulierungen mit Taiwan bekundet. Schon ab Ende April 2021 sollen darüber hinaus selbst zu bezahlende Impfdosen für Personen, die ins Ausland reisen wollen/müssen, verfügbar gemacht werden. Taiwan will für diesen Zweck 5.000 bis 10.000 AstraZeneca-Impfdosen zur Verfügung stellen. Weiters soll schon in den nächsten zwei Wochen der Impfstart für die vierte Prioritätsgruppe erfolgen. Diese inkludiert ausländische Diplomaten und ihre Familien in Taiwan sowie Athleten, die an internationalen Wettkämpfen teilnehmen.

Produktionen wieder nach Taiwan verlagert

Das rasche und erfolgreiche Handeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus trug weitgehend auch dazu bei, dass Taiwan 2020 auf Platz drei der besten Destinationen für Investitionen weltweit und auf Platz eins in Asien gewählt wurde. Die weltweit so unsichere Lage der vergangenen Monate haben viele taiwanesische Hersteller zum Anlass genommen, um ihre Produktionen zurück nach Taiwan zu verlagern. Diese Umstrukturierung von 783 Firmen trug zu einem Wachstum von 42 Billionen Dollar bei. Zwei Drittel davon kamen von taiwanesischen Firmen, die zuvor noch in China operierten. Aufgrund der coronabedingten starken Importkontrollen stiegen viele Taiwanesen auch auf lokal produzierte Ware um, wodurch die lokale Nachfrage im Jänner um etwas mehr als 4 % anstieg.

„Travel Bubble“ mit Palau

Trotz hoher Preise und sehr strenger Reise-Regulierungen waren die ersten Trips im Rahmen der „Travel Bubble“ mit Palau ausverkauft. China Airlines canceled den für 17. April 2021 vorgesehenen Flug nach Palau aufgrund schlechter Nachfrage. Nachdem die ersten streng regulierten Reisen im Rahmen einer Reise-Bubble mit Palau noch auf große Nachfrage gestoßen sind, buchten den Trip nun nur mehr zwei Personen.

China Airlines veröffentlichte, dass die Preise für die Flüge bereits deutlich gesenkt wurden, um Reiseveranstalter so zu animieren die Reisen intensiver zu bewerben. Die weitere Vorgehensweise für zukünftige Flüge ist noch unbestimmt. Doch China Airlines will weiterhin eng mit Reiseveranstaltern zusammen die Werbetrommel rühren.

Als Grund für die spärliche Nachfrage werden die strengen Auflagen bei Rückkehr nach Taiwan vermutet, die nach dem Trip verpflichtende Selbstdistanzierungsmaßnahmen für fünf Tage vorsehen (öffentliche Orte meiden, keine Teilnahme an Gruppenaktivitäten, auswärts essen, etc.), gefolgt von weiteren 9 Tagen mit den Vorschriften weiterhin öffentliche Orte zu vermeiden und zweimal täglich die Temperatur zu messen. Die Preise gelten offenbar nicht als ausschlaggebender Grund für die ausbleibenden Buchungen. Bisher wurden zwei Rundreiseflüge mit China Airlines durchgeführt.

Allgemein ist das Interesse an Auslandsreisen allerdings weiterhin ungetrübt. Die aktuell sehr begrenzten und sehr kostspieligen Möglichkeiten lassen die Taiwanesen aber nach wie vor auf Inlandsdestinationen ausweichen.

Österreich-Reise bleibt Wunsch

Reisen ins Ausland sind nach wie vor nicht möglich, allerdings ist der Wunsch unserer Zielgruppe, wieder Österreich besuchen zu können, ungetrübt. Zur Überbrückung teilen viele Facebook-Fans ihre Eindrücke und Fotos unter von uns geposteten Bildern, wenn sie selbst schon an diesen Orten gewesen sind. Bereits seit einigen Monaten erfreuen sich die Bild- und Video-Postings auf unserer taiwanesischen Facebook-Seite sehr großer Beliebtheit und ungewöhnlich hoher organischer Reichweite. Auch ohne Gewinnspiel oder Motivation zur Interaktion teilen taiwanesische Österreich-Fans ihre Fotos und Erinnerungen an ihre Reisen nach Österreich und lassen uns wissen, dass ihre Affinität zu Österreich trotz der aktuellen Situation ungetrübt ist.

Follower zeigen vergangene Urlaube

Stimmungsvolle Bilder und emotionale Videos sind sehr beliebt bei Taiwanesen. Auf unserem Facebook-Kanal erfreuen sich vor allem die Video-Postings großer Beliebtheit. Viele Follower teilen ihre eigenen Impressionen aus früheren Urlauben unter den Posts, auch bereits bekannte Destinationen erzeugen daher eine gute Interaktion.