Ars Electronica Center Linz

Substory 2: Das Neue ins Leben bringen

Substory 2: Das Neue ins Leben bringen

Der schöpferisch-kreative Geist

Kaum ein anderes Land in Europa ist so sehr von kulturellen Einflüssen geprägt wie Österreich. Als einstiges imperiales Zentrum und seit je Schmelztiegel verschiedenster Kulturen Mittel-, Ost- und Südosteuropas ist es diesem Land gelungen, die vielen Besonderheiten und Strömungen in einzigartiger Form zu verbinden: jeweils ein Stück deutsche Gründlichkeit und slawische Seele, gepaart mit ungarischer, böhmischer und italienischer Lebensart und Musikalität. Es ist gerade diese Vielfalt, die die Menschen hierzulande so offen für anderes gemacht hat – nur deshalb konnten all diese Einflüsse in einer kreativen Synthese miteinander verschmelzen und so viele magische und inspirierende Orte des Schaffens entstehen, die man heute noch besuchen kann. Und gerade angesichts der auch dunklen Epochen des Landes ist diese kreative und kulturelle Vielfalt heute eines seiner höchsten Güter.

Seit jeher setzt Österreich ohne große Eitelkeit auf die schöpferische Kraft der Kreativität. Weltweit anerkannte Meisterwerke inspirieren bis heute sämtliche Kunstformen, aber etwa auch die Medizin oder die Psychologie. Selbst zukunftsgerichtete Szenen des Landes – wie die der Start-ups – agieren auffallend häufig im Bereich der Kreativwirtschaft. Dazu kommt, dass die österreichischen Kunstschaffenden, Produzenten, Köche oder Handwerksmeister ihre Herstellungsmethoden seit Generationen kreativ veredeln: Sie lassen sich in anderen Ländern inspirieren, um nach ihrer Rückkehr die neu gewonnenen Ideen mit ihren traditionellen Methoden zu verbinden und dabei Neues hervorzubringen – stets behutsam und gekonnt.

Das unbeschwerte Abenteuer

Friedrich Schiller schrieb einst: „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ Und wie recht er hatte: Nicht nur die Kreativität lässt einen zum eigenen Ich und zur Lebendigkeit zurückfinden, sondern auch spontane und leichtfüßige Aktivitäten – zu denen man in Österreich garantiert inspiriert wird. Damit unweigerlich verbunden ist die Offenheit gegenüber neuen Abenteuern sowie die Freude daran, Erfahrungen unbekümmert zum ersten Mal zu machen, Grenzen auszuloten und über sich selbst hinauszuwachsen. All das kann man in einem Urlaub in Österreich erleben: Hier hat man sowohl die Zeit als auch den Raum und jede Menge Unterstützung, um aktiv und unvoreingenommen den Funken der Neugierde wieder zu entfachen und neuartige Erlebnisse ins Leben zu bringen. Denn dieses Land präsentiert sich nicht nur als Spielwiese für das freie Kind in uns, sondern auch als sicherer Ort, wo das Unbekannte mutig entdeckt, lustvoll erprobt und
mit Vergnügen begrüßt werden kann.

Wirkmuster: Sei offen

Wenn Neugierde auf fruchtbaren Boden fällt, entsteht nicht nur die Lust, selbst schöpferisch tätig zu werden, sondern auch eine unkonventionelle, kreative Denkweise, die über den eigenen Tellerrand hinausblicken lässt. Man kommt in einen Flow-Zustand, in dem einfach alles zu gelingen scheint.

Durch das Erproben und Erleben des Unverbrauchten erkennen wir uns wieder ganz neu. Eine willkommene Herausforderung sowohl für die Erlebnishungrigen als auch für jene, die es etwas ruhiger angehen wollen.