Presse-Event in Prag

Zentraleuropäische Presseevents im Zeichen von #austriantime

23.05.2016

Zentraleuropäische Presseevents im Zeichen von #austriantime

Budapest/ Prag, 23.05.2016
Die Österreich Werbung lud in den letzten Wochen zu Events in Budapest und Prag, die ganz im Zeichen des ÖW-Schwerpunktthemas #austriantime standen. Bei dieser Gelegenheit sollte den rund 80 Journalisten und Branchenvertretern die Wirkung der Umwelt auf die Menschen und der Begriff der Eigenzeitlichkeit näher gebracht werden.

Ende April veranstaltete die ÖW Ungarn einen Presseevent auf der Dachterrasse im High Note Skybar Pavillon - mit herrlichem Ausblick auf Budapests Zentrum. Ziel war es, den 20 anwesenden Journalisten und touristischen Partnern das aktuelle ÖW-Schwerpunktthema #austriantime nahe zu bringen. „Das Thema ,intakte Natur‘ wird immer wichtiger und erfreut sich einem wachsenden Interesse in der ungarischen Bevölkerung. Die Menschen aus den Städten sehnen sich auch in Zentral- und Osteuropa nach unberührter Natur und mehr Zeit für die eigenen Bedürfnisse“, betont Emanuel Lehner, Region Manager für Zentral- und Osteuropa. „Das Urlaubsland Österreich bietet hierfür natürlich einzigartige Möglichkeiten“.

In einem Podiumsgespräch mit Dr. Andrea Dúll, Universitätsdozentin und Leiterin des ELTE Wirtschaft - und Umweltpsychologie-Institut in Budapest, wurde den geladenen Gästen die Bedeutung und Wirkung der Umwelt auf die Menschen und ihren Alltag näher gebracht. Insbesondere die Wichtigkeit, den eigenen Rhythmus als Ausgleich zum Alltag in einer intakten natürlichen Umgebung wiederfinden zu können. Im Anschluss daran präsentierten die teilnehmenden Partner Burgenland Tourismus, die Kärnten Werbung, Steiermark Tourismus und Tourismus Salzburg naturnahe Angebote aus Österreich.

Zwei Wochen später lud die ÖW Prag zu einem Abend im eleganten Hotel Grand Mark, ebenfalls unter dem Motto #austriantime. Verschiedene österreichische Partner wie die Kärnten Werbung, Steiermark Tourismus, die Tiroler Zugspitzarena, Oberösterreich Tourismus und Linz präsentierten sich mit ganz persönlichen Urlaubserlebnissen zum Thema „Eigenzeitlichkeit“. „Wir können besonders bei den Pragern eine Renaissance von Urlaub in den österreichischen Alpen beobachten. Sie suchen verstärkt nach einer Mischung aus Berg- und Seenurlaub, wie es etwa im Salzkammergut möglich ist. Ausspannen, den eigenen Rhythmus wiederfinden – das können und wollen sie am liebsten in Österreich“, so Franca Kobenter, ÖW-Markt-Managerin Prag. Nach einem intensiven Austausch genossen die Gäste zum Ausklang noch ein Glas österreichischen Wein und nahmen sich eine ganz persönliche „Auszeit“ - zusammen mit den österreichischen Gastgebern.

Weitere Informationen, sowie Zahlen und Fakten zum ungarischen beziehungsweise tschechischen Markt finden Sie hier. Weitere Fotos zu den Veranstaltungen finden Sie hier: Budapest, Prag

ÖW-Schwerpunkt 2016/17 #austriantime Alle zwei Jahre rückt die ÖW Facetten Österreichs ins Scheinwerferlicht, die auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen Bezug nehmen und somit auch für Urlaubsgäste höchst relevant sind. Das Thema der Jahre 2016 und 2017 #austriantime hebt die besondere Eignung des Urlaubslandes Österreichs hervor, der wachsenden Sehnsucht nach mehr „Eigenzeitlichkeit“ zu begegnen.

 

 

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Ulrike Rauch-Keschmann

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: Ulrike.Rauch-Keschmann@austria.info