Interessantes zum Themenschwerpunkt

Natur in der Tourismusforschung

views.austria.info
das Bildarchiv zum Themenschwerpunkt

Beteiligungsmöglichkeiten

Entspricht Ihr Produkt den Marketing- und Produktkriterien, können Sie sich gerne am Markenkompetenzthema beteiligen.

Was muss mein Urlaubsprodukt mitbringen, damit es für Nature Reloaded geeignet ist?

Rückfragen bitte an:
Bernadette.Maierhofer@austria.info

Markenkompetenzthema 2016-2017

#austriantime
Naturbegegnendes Reisen – Ankunft und Erneuerungskraft
OEW_06

Wenn wir an Natur denken, haben wir Bilder von Bergen, Seen, Wäldern, kurz: von schönen Landschaften, im Kopf. Es sind meist statische Bilder, in denen sich – abgesehen vom Wasser, das im Bachbett hinabfließt, oder vom Baum, der sich leicht im Wind neigt – wenig bewegt. Und doch hat Natur, hat das Konzept #austriantime, sehr viel mit Bewegung im eigentlichen und übertragenen Sinne zu tun. In Österreichs Naturräumen liegt enormes Potenzial, naturbegegnendes Reisen erlebbar zu machen und tiefe Sehnsüchte der Gäste von morgen in einer besonderen Art zu erfüllen. Die vielfältige Kulturlandschaft des Landes, die regionale Identität, die gesundheitsfördernde Wirkung der Alpen und die Vermittlungsleistung der Gastgeber, die individuelle Begleiter des Urlaubsgastes werden, sind die besten Voraussetzungen für die Erfüllung dieser Sehnsüchte.

Wir beschreiben Ursachen und Auswirkungen gesellschaftlicher Entwicklungen auf die Menschen sowie das große Potenzial für Österreichs Tourismus beim Thema Natur.

Sie können die Broschüre hier herunterladen.

 

#austriantime
Vom inhaltlichen Schwerpunkt Nature Reloaded zur Umsetzung in der Kommunikation

Die Broschüre hier im Download: #austriantime 2016

Das Poster mit den Kampagnenpartnern und einer Übersicht der Kampagne: #austriantime 2016 – Poster

 

Kunst-Wettbewerb zum Thema Natur

Die Österreich Werbung (ÖW) hat im Zuge des Schwerpunktes #austriantime gemeinsam mit der Universität für angewandte Kunst einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben. Studierende der Universität waren eingeladen, sich mit der neuen Sehnsucht nach Naturverbundenheit auseinander zu setzen.

Becher_Berg_Hannah_BurkhartMit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde die Wienerin Hanna Burkart, die seit 2008 u.a. Industrial Design und Landschaftskunst studiert, für ihre künstlerisch-funktionalen Keramik-Objekte mit dem Titel „Berg_Wasser“, in denen sie Formen und Oberflächen alpiner Landschaften verarbeitet. Die Arbeit Berg_Wasser thematisiert die imposante Gebirgslandschaft sowie die ausgezeichnete Wasserqualität Österreichs. Die Übersetzung in Porzellan und die Funktion als Trinkbecher sollen täglich an diese Besonderheiten Österreichs erinnern. Das Siegerobjekt wird als Werbegeschenk (hergestellt von der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten) zum Einsatz kommen.

Der Katalog zum Wettbewerb:

Hier im Download: Katalog zum Wettbewerb #austriantime

Mehr in der Medieninfo und im Film zur Verleihung.

Weiterführende Inhalte