Erfolgreiche Premiere für ÖW-Branchentalk „next generation“

18.05.2018

Erfolgreiche Premiere für ÖW-Branchentalk „next generation“

Mitte Mai lud ÖW-Geschäftsführerin Petra Stolba Junghoteliers und Juniorchefs ein, gemeinsam mit Digitalexpertinnen und – experten über digitale Herausforderungen zu diskutieren. Dabei entstand ein spannender Trilog zwischen der „next generation“, der Facebook Community und den ÖW-Experten.

Die Digitalisierung bringt enorme Veränderungen in jeder Branche – auch jeder Tourismusbetrieb muss seine Geschäftsmodelle anpassen und rechtzeitig in die digitale Infrastruktur, aber auch in die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren. Vor diesem Hintergrund fand am 16. Mai der erste ÖW-Branchentalk speziell für die „next generation“ an Hoteliers bzw. Juniorchefs im „Haus an der Wien“ statt.

Zu Beginn präsentierten Andreas Wochenalt, ÖW-Teamleiter für Innovation und Kampagnen, Alexandra Schwarzenbacher vom Hotel Brückenwirt und Doris Lieber, Head of Digital Advisory bei Microsoft Österreich, jeweils drei Thesen zu den bevorstehenden Veränderungen im (Destinations-)Marketing, auf der betrieblichen Ebene und in der technologischen Entwicklung.

„Wie viele Daten gesammelt werden, sei mittlerweile nicht mehr wichtig, weil jedes Unternehmen das heute mache - wichtiger sei hingegen wie diese genutzt und verarbeitet werden“, so Doris Lieber, Head of Digital Advisory bei Microsoft Österreich. Die österreichische Hotellerie ist im internationalen Vergleich kleinstrukturiert, oftmals fehlt es ihr an Ressourcen. Daher braucht es Kooperation zwischen den unterschiedlichen Stakeholdern, um Daten nutzen und Kunden bestmöglich servicieren zu können. 

Herausforderungen und Lösungsansätze

In den anschließenden Workshops ging es um konkrete Herausforderungen für die Betriebe in den Feldern Marketing, Vertrieb und A.I./Robotics. Ganz im Sinne des Netzwerk-Effekts wurden mögliche Kollaborationsmodelle über betriebliche Grenzen hinweg diskutiert. Geteilte Marketingabteilungen für mehrere Hotels, technische Kooperationen im Bereich Robotics oder eine optimierte Zusammenarbeit der verschiedenen Tourismusorganisationen und der Hotellerie zum Beispiel im Bereich Influencer-Marketing.

Abschließend präsentierten die Gruppen ihre Herausforderungen und Lösungsansätze im Plenum und vor der Facebook-Community. Die Junghoteliers zeigten dabei wenig Scheu, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, um enger mit LTOs, der ÖW und anderen Partnern zusammenzuarbeiten und gemeinsam Strategien zu entwickeln.

Innovatives Format zur Einbindung der Branche

Der erste ÖW-Branchentalk „next generation“ bot ein optimales Setting für intensive und spannende Diskussionen. Entsprechend groß war auch das Interesse der Branche. Die beiden Einstiege hatten nicht nur „live“ viele Zuseher, in den ersten 24 Stunden danach wurden diese bereits über 5.000 Mal aufgerufen.

Ein herzliches Dankeschön den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der „next generation“ für ihre Beiträge:

  • Doris Lieber, Head of Digital Advisory Microsoft Österreich
  • Hannes Heigenhauser, Lech-Zürs Tourismus GmbH
  • Maximilian Lucian, Burg Vital Resort
  • Sandra Mayr, Rauriserhof
  • Maximilian Posch, Tiroler Hof
  • Alexandra Schwarzenbacher, Hotel Brückenwirt
  • Florian Ultsch, Adlers Hotel Tirol

Für alle Interessierten, die nicht #oewlive dabei sein konnten, stehen sowohl die Impulse, als auch die Präsentation der Workshop-Ergebnisse und die anschließende Diskussion unter https://www.austriatourism.com/aktuelles/2018/oew-branchentalk/ zur Verfügung.

Rückfragehinweis:

Österreich Werbung
Mag. Ulrike Rauch-Keschmann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 1 588 66-299
ulrike.rauch-keschmann@austria.info
https://www.austriatourism.com/presse/ 

ÖW Branchentalk "next generation"
Präsentation der Workshop-Ergebnisse
Foto: ÖW/Lisa Eiersebner
ÖW Branchentalk "next generation"
Foto: ÖW/Lisa Eiersebner
ÖW Branchentalk "next generation"
Workshop
Foto: ÖW/Lisa Eiersebner

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Ulrike Rauch-Keschmann

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: Ulrike.Rauch-Keschmann@austria.info