Taiwan Tourismusausblick

Taiwan: Tourismusausblick

Der Tourismusausblick mit Stand Jänner 2023: Verlangsamung des Wirtschaftswachstums – Regierung plant Unterstützungsmaßnahmen – Veränderung der Einstellung der Menschen zum Reisen – längere Reisen

Wirtschaft und Gesellschaft

Um die lokale Wirtschaft zu unterstützen sowie die Inflation inmitten globaler Unsicherheit zu bekämpfen, plant die taiwanesische Regierung Mittel in Höhe von 380 Milliarden NT$ (rund 11,4 Milliarden Euro) bereitzustellen. Ein Teil der Mittel wird dabei aus Steuereinnahmen von 2022 stammen, die höher ausfielen als erwartet. Dadurch sollen Defizite im Arbeits- und Krankenversicherungssystem ausgeglichen und Strompreise subventioniert werden. Die Stabilisierung der Preise, die Hilfe der Industrie bei Anpassungen an neue Bedingungen, die Entlastung der Bevölkerung und das Aufrechterhalten der wirtschaftlichen Dynamik wurden als vier Ziele für 2023 definiert. Als ausschlaggebender Grund für diese Entscheidung wird der Einbruch der Exportaufträge im November angeführt, die auf einem so niedrigen Wert waren wie zum Höhepunkt der globalen Finanzkrise 2009.

Mitte Dezember senkte Taiwans Zentralbank ihre Wachstumsschätzung für das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2022 von 3,51 auf 2,91 %. Sie senkte auch ihre BIP-Prognose für das Jahr 2023 auf 2,53 %, was das niedrigste BIP seit 2016 wäre.

Tourismus und Trends

Nach dem Aufheben des Gruppenreiseverbots ist laut Sunday Tours die Zahl der Buchungen für seltene und sehr teure Reisen schneller gestiegen als vor der Pandemie. So haben beispielsweise 30 Personen bereits für 2023 eine Tour zum Nordpol um Preis von 1,28 Millionen NT$ (rund 39 500 Euro) gekauft. Als möglicher Grund für diese Entwicklung wird die Veränderung der Einstellung der Menschen zum Reisen genannt. Sunday Tours führt weiter an, dass Tourist*innen nun, da die Reisekosten deutlich höher als vor der Pandemie sind, dazu neigen, längere Reiserouten zu wählen. Tourist*innen wünschen sich mehr Zeit, um die lokale Kultur, die Geschichte, Landschaft und Küche eines Landes zu erleben, wenn sie ins Ausland reisen.

Urlaub in Österreich

LionTravel, einer der größten Reiseveranstalter Taiwans, verzeichnet für das erste Quartal 2023 bereits einen deutlichen Anstieg von Buchungen nach Europa (Oktober–Dezember: 1 113 Personen, Quartal 1: 6 128 Personen). Der Anteil an Reisen nach Österreich beträgt dabei 27 %. Österreich genießt in Taiwan ein sehr hohes Ansehen und gehört seit Jahren zu den beliebtesten Reisedestinationen innerhalb Europas. Seit November gibt es nun auch wieder tägliche Flugverbindungen zwischen Taiwan und Österreich (EVA Air, China Airlines).