Südostasien Tourismusausblick

Südostasien: Tourismusausblick

Der Tourismusausblick mit Stand Jänner 2023: Wirtschaftlicher Aufschwung – klassische Gruppenreisen und vermehrt FIT bei den Jüngeren – Natur/Outdoor und Winter/Schnee neben Kunst/Kultur wichtiger – im Frühjahr wird gern gereist

Wirtschaft und Gesellschaft

Südostasien profitiert in den letzten Monaten von einem steigenden Interesse der westlichen Welt, sei es als Handelspartner, Produktionsstätte oder Rohstofflieferant. Dies hat vor allem damit zu tun, dass die westliche Welt aufgrund der aktuellen Situation in China neue Partner sucht. Der G-20-Gipfel im November auf der indonesischen Insel Bali rückte die Region einmal mehr in den Fokus. Wirtschaftlich befindet sich die Region nach der überstandenen Coronapandemie im Aufschwung und in einem „Nachholmodus“, der sich auch stark auf das Reisen auswirkt. Durch der Öffnung Chinas mit 8. Jänner ist auch mit einer Erholung des für die Region so wichtigen Incoming-Tourismus zu rechnen.

Tourismus und Trends

Die Lust und Freude an Auslandsreisen sind mit Mitte des Jahres 2022 wieder zurückgekehrt. Südostasien weist die höchste Auslandsreisefrequenz der Region Asia-Pacific aus. Flugverbindungen wurden weitestgehend wieder hergestellt. Die Inflationsrate hält sich nominell im Vergleich zur westlichen Welt in Grenzen. Die gehobene Mittelschicht und die Oberschicht haben weniger stark bzw. kaum unter den reisehemmenden Umständen gelitten. Der Ukraine-Krieg spielt medial eine untergeordnete Rolle und hat sich bis dato kaum auf die Reisetätigkeiten ausgewirkt. Neben klassischen Gruppenreisen liegt der Trend vor allem unter der jungen und reiseerfahrenen Bevölkerung auf selbst geplanten und organisierten Reisen in kleinen Gruppen. Neben dem Thema Kultur/Stadt kommt dem Thema Natur- und leichte Outdoorerlebnisse eine immer stärkere Bedeutung zu. Auch das Thema Winter- und Schneeurlaub spielt in der reichen Oberschicht eine wachsende Rolle.

Urlaub in Österreich

Österreich erfreut sich in der Region Südostasien wachsender Beliebtheit. Als in Europa zentral gelegenes Land mit einer thematischen Mischung aus Kultur und Natur kommt es den Reisesehnsüchten der Südostasiat*innen stark entgegen. Der Winter gewinnt an Bedeutung: Schnee- und Winterromantikerfahrungen liegen bei der reicheren Oberschicht im Trend. Skifahren wächst als stark wertschöpfende Nische im oberen Segment. Das Frühjahr ist als Reisezeitraum vor allem aus klimatischen und Feriengründen wichtig, da April und Mai zu den heißesten Zeiten des Jahres zählen und in dieser Zeit gern gereist wird. Die Flugverbindungen sind mit zwei täglichen Verbindungen vor allem aus Bangkok hervorragend. Singapur ist über die Lufthansa Group gut an den deutschsprachigen Raum angebunden.