Südostasien Tourismusausblick

Südostasien: Tourismusausblick

Sommer 2022: Märkte wieder offen – vergleichsweise geringe Inflation – große Reisesehnsucht – gutes Reiseaufkommen erwartet – Kommunikation: B2B- und Medienarbeit

Weitere Normalisierung

In den südostasiatischen Ländern herrscht beinahe wieder Normalität. Die Reiserestriktionen sind in allen Ländern seit spätestens 1. Mai gefallen. Das Thema COVID-19 verschwindet zusehends aus den Nachrichten. Das tägliche Leben nimmt – abgesehen von der Maskenpflicht und Fieber-Scans an einigen Eingängen zu öffentlichen Gebäuden – wieder seinen Lauf. Auch die Quarantänezeiten bei Infektionen wurden auf ein in Europa vergleichbares Maß gekürzt. Man blickt wieder optimistisch nach vorne und hofft, die Pandemie hinter sich gelassen zu haben.

Wirtschaftssituation

Der Ausblick aller südostasiatischer Länder ist positiv, wenngleich natürlich Folgeschäden der Pandemie, vor allem im Tourismus und kleinen Einzelhandel, noch sichtbar sind. Aber gerade die wohlhabende Ober- und Mittelschicht, also unsere Zielgruppe, blieb in vielerlei Hinsicht von der Pandemie unbeschadet. Die Inflationsraten sind im Vergleich zu Europa relativ niedrig. Der für viele Länder Südostasiens wichtige Tourismus nimmt langsam an Fahrt auf.

Lust auf Reisen steigt

Reisen sind nach den zwei Jahren „Corona-Sperre“ stark nachgefragt. Zum einen richtet sich die Nachfrage in erster Linie stark nach nahen, also asiatischen Destinationen, zum anderen nimmt auch das Europa-Geschäft an Fahrt auf. Dies ist erkennbar an den steigenden Verkaufszahlen bei Reiseveranstaltern, den sehr gut gebuchten Flugverbindungen und steigenden Visazahlen. Vor allem die reiche Oberschicht und die obere Mittelschicht verspüren kaum finanzielle Sorgen und sind in der Lage, auch Fernreisen zu buchen.

Reisen nach Österreich sind angelaufen

Österreich spielt nach den Hauptdestinationen Frankreich, Italien und Schweiz eine sehr starke Rolle im Zusammenhang mit einer Reise nach Mitteleuropa. Neben den bekannten Klassikern wie Wien, Salzburg und Innsbruck steigt die Nachfrage nach „Geheimtipps“ und Ausflugdestinationen, wie z. B. Wachau, Salzkammergut und Graz.

Verstärkte Medienarbeit empfohlen

Da seit 1. Mai 2022 alle südostasiatischen Märkte geöffnet sind, empfiehlt es sich, jetzt wieder die Fühler am Markt auszustrecken, vor allem in der B2B- und Medienarbeit.