Großbritannien Tourismusausblick

Großbritannien: Tourismusausblick

Sommer 2022: Normalität im Alltag – Wirtschaft und Menschen von Inflation stark getroffen – wieder mehr Flüge geplant – starke Konkurrenz im Sommer – starke Präsenz zeigen

Diskussion über vierte Impfung im Herbst

COVID-19-Infektionen sind in Großbritannien kaum mehr Thema. Masken werden in stark besuchten Innenräumen empfohlen, sind aber nicht vorgeschrieben. Personen, die positiv getestet wurden, müssen nicht mehr in Selbstisolation – im täglichen Leben ist eine neue Normalität eingekehrt. Im Moment wird von einer Auffrischungsimpfung (vierte Impfung) im Herbst gesprochen. Für über 75-Jährige und gefährdete Personen wird diese bereits seit April 2022 angeboten.   

Hohe Inflation plus Arbeitskräftemangel

Die Inflation steigt weiterhin und erreichte mit 9 % nach 40 Jahren ein neues Hoch. Die Lebenshaltungskosten steigen durch höhere Lebensmittel-, Energie- und Transportkosten. Das Pfund hat ebenfalls an Wert verloren und damit steigen auch die Importkosten. Zusätzlich gibt es einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften.

Noch keine Auswirkungen auf Urlaubsbuchungen erwartet

Fachleute gehen davon aus, dass die steigenden Lebenshaltungskosten auf die Urlaubsbuchungen für Sommer noch keine größeren Auswirkungen haben werden. Das zeigen auch aktuelle Zahlen des London Luton Airport: Fast 1,2 Millionen Fluggäste nutzten den Flughafen Luton im April – der verkehrsreichste Monat seit Beginn der Pandemie. Städtereisen waren in den Osterferien sehr gefragt, wobei Amsterdam die Liste der beliebtesten Ziele anführte, gefolgt von Bukarest, Budapest, Warschau und Tirana. Im Sommer wird ein Netz von 130 Zielen ab London Luton angeboten.  

Für Juni sind über 83 000 Flüge von britischen Flughäfen geplant, das ist seit Oktober 2019 (94 800) die höchste Anzahl und um nur 16,4 % niedriger als im Juni 2019.

Für Österreich Last-Minute-Buchungen erwartet

Für Sommer gibt es ein vermindertes Flugangebot nach Österreich. Generell ist davon auszugehen, dass es sich bei den Sommerbuchungen vor allem um Bucket-List- und Beach-Urlaube handelt. Es wird prognostiziert, dass auch der kommende Sommer ein Last-Minute-Sommer wird. Ebenso bleiben Inlandsurlaube Thema. Es ist auch deutlich zu sehen, dass Länder mit geringen Einreisebeschränkungen und Maßnahmen bevorzugt werden.

Jetzt starke Präsenz zeigen

Es ist jetzt wichtig, starke Präsenz zu zeigen, um ins Bewusstsein der Brit*innen zu rücken. Wichtig in der Kommunikation ist, es den potenziellen Urlauber*innen so leicht wie möglich zu machen und ihnen Informationen gesammelt und verständlich näherzubringen. Wesentlich sind dabei Informationen zur Einreise und zu den Sicherheitsbestimmungen vor Ort.