Arabische Länder Tourismusausblick

Arabische Länder: Tourismusausblick

Herbst 2022: Aufwärtstrend ging weiter – Wirtschaft wächst weiter – Sehnsucht nach Reisen ins Grüne – ausgebaute Direktflüge bleiben bestehen – Städte im Herbst

Europa nun auch im Herbst beliebt

Die Nächtigungszahlen vom Juli bestätigen es: Der Aufwärtstrend im Tourismus diesen Sommer ging weiter und es wurden großartige Zahlen für Besucher*innen aus den Golfstaaten gemeldet, auch aufgrund der zahlreichen Flugverbindungen diesen Sommer nach Österreich. Laut Feedback der lokalen Reisebranche waren die Buchungen im August auch sehr stark. Die COVID-19-Zahlen sind in allen Golfstaaten weiterhin unter Kontrolle. Alle Staaten sind für das Reisen in Richtung Österreich uneingeschränkt geöffnet. Die Zahl der Booster-Impfungen war bereits vor dem Sommer auf einem sehr hohen Niveau und es gibt kaum Impfgegner*innen. Die Schule hat nun wieder begonnen und somit ist die Hauptreisezeit für Familien vorüber, dennoch können auch für den Herbst weiterhin Reisende aus den Golfstaaten (vor allem Paare) erwartet werden, da es immer populärer wird, auch in den kälteren Monaten nach Österreich bzw. Europa zu reisen.

Aufschwung durch Expo und Tourismus

Die wirtschaftliche Lage der Zielgruppe in der lokalen Bevölkerung ist weiterhin gut und die Coronakrise hat keine spürbaren Auswirkungen hinterlassen. Dennoch war in den letzten Monaten eine extreme Erhöhung der Ölpreise auch in den Golfstaaten zu spüren. Nach einem Höchstpreisniveau im Juni und Juli sind die Preise durch Subventionen der Regierung seitdem jedoch wieder ein bisschen gefallen. Auch merkt man die Teuerung des täglichen Lebens, wenn auch die lokale Bevölkerung nur bedingt darunter leidet. Durch die Expo haben die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) einen Wirtschaftsaufschwung erfahren, der immer noch anhält. Die Tourismusbranche meldet extrem gute Zahlen und laut Dubai Tourism soll 2022 bereits wieder das Niveau von 2019 erreicht werden. Vor allem in den VAE ist zudem ein Anstieg bei den Immobilienpreisen erkennbar, nachdem es jahrelang bergab ging. Grund sind unter anderem Investitionen von russischen Staatsbürger*innen in den politisch neutralen Golfstaaten bzw. in den VAE.

Die Friedensverträge der VAE mit Israel führen auch zu einem stärkeren bilateralen Austausch, der sich positiv auf die Wirtschaftsbeziehungen auswirkt und für wirtschaftliche Stabilität in der Region sorgt. Der überdurchschnittlich hohe Ölpreis erhöht die Staatseinnahmen aller Golfstaaten in einem sehr hohen Maße und sorgt durch damit verbundene Investments für einen weiteren Wirtschaftsaufschwung.

Saudi-Arabien führt seinen Weg der Öffnung des Landes konsequent weiter. Seit März 2022 gibt es bei Einreise nach Saudi-Arabien das „Visum On Arrival“ (VOA) für Angehörige der Schengenländer sowie für Menschen aus Ländern des Gulf Cooperation Council (GCC).

Große Reiselust

Bei den Bewohner*innen der Golfstaaten ist die Reiselust groß wie nie und das Reisen gehört bereits wieder zum Alltag, wie die Zahlen dieses Sommers bestätigen. Infolge der ausgezeichneten Flugverbindungen, der Sehnsucht nach Urlaub im Grünen und der weiterhin hohen Temperaturen in den Herkunftsländern besteht auch für den Herbst ein gutes Potenzial und Interesse der Reisenden aus den Golfstaaten.

Gute Ausgangsbedingungen für das Urlaubsland Österreich

Der Wunsch, in Österreich bzw. Mitteleuropa Urlaub zu machen, ist in der Zielgruppe voll gegeben – auch noch im Herbst. Durch eine Vielzahl neuer Flugverbindungen sowie die Wiederaufnahme bzw. den Ausbau bestehender Flugverbindungen war die Anzahl der Flüge im Sommer 2022 höher als im Jahr 2019. Viele dieser Verbindungen werden ganzjährig weitergeführt. Österreich wird sowohl von Premium- als auch Low-Cost-Carriers aus den Golfstatten angeflogen.

Kommunikation intensiviert

Die Städtekampagne ist auch weiterhin noch in der Bewerbung, um insbesondere im Herbst die Städte zu pushen. Der Fokus der Bewerbung liegt auf dem Onlinebereich, auch findet mit der Workshopserie und Teilnahme am T-Fest weiterhin eine intensive Bearbeitung der für den Markt so wichtigen Reisebranche statt.