E-Biken am Hallstättersee

Natururlaub: Produktanforderungen und Begriffsdefinition

Natururlaub - Produktanforderungen und Begrifflichkeit

Jeder zweite Deutsche sucht im Urlaub das Naturerlebnis, aber nur jede Fünfte macht Natururlaub.

Die Deutschen machen jährlich rund 20 Mio. Naturreisen. Diese sind also ein großes, aber auch ein schon gut abgeschöpftes Segment. Weiteres Wachstum ist eher unwahrscheinlich. Auffällig ist der hohe Anteil der Wiederholungsurlauber. Hat man die Faszination “Natur“ für sich entdeckt, kann man sich dieser nicht mehr entziehen.

Mit Natururlaub assoziieren die Deutschen vor allem Aktivitäten (Wandern, Radfahren, Angeln, …), Landschaften (Berge, Wald, Wasser, ...), aber auch die Natur/Umgebung (viele Tiere, viel Natur, abseits von Städten,…). Die Natur an sich, das gesunde Klima und die Möglichkeit, sich viel in der freien Natur bewegen zu können, sind daher ein „must have“ eines Natururlaubs. Eher gering fällt der Anteil jener aus, für die der Natururlaub die ökologische Nachhaltigkeit erfüllen muss.

Handelt es sich um einen Natururlaub „in erster Linie“, dann steht dieser ganz im Zeichen von Natur und Erholung und zieht vor allem das Klientel der 60+ an. „Auch“-Naturreisen sind hingegen vor allem für Jüngere und Familien interessant. Hierbei handelt es sich vor allem um Aktiv- und Erlebnisurlaube.

Wer Naturreisen macht und wie diese Reisen gestaltet werden, können Sie in dieser Studie nachlesen. Diese basiert auf den Daten der Deutschen Reiseanalyse 2012 und hat die Naturreisen in Österreich im Fokus. Eine Kurzfassung steht der österreichischen Tourismusbranche kostenfrei zur Verfügung. WiPool-User können die Studie kostenfrei downloaden.