#schaffenwir #wirsindtourismus

Mut und Zuversicht im heimischen Tourismus!

Da der Mai einige Lockerungen für den Tourismus in Österreich mit sich gebracht hat und ein Silberstreif am „touristischen Horizont“ sichtbar ist, möchten wir Unternehmen vor den Vorhang holen, die sich in und außerhalb des Tourismus dafür einsetzen, dass diese für Österreich so wichtige Branche zu neuem Leben erweckt wird. Unter #schaffenwir #wirsindtourismus tragen wir positive Beispiele zusammen, die den neuen Schwung im heimischen Tourismus signalisieren. Wir wollen zeigen, was sich in diesem Land alles tut, wie unsere Gastfreundschaft wieder zum Tragen kommt, sicher, voller Qualität und Herzlichkeit. Denn durch Zuversicht, Mut und Zusammenhalt können wir diese Krise meistern. Gemeinsam schaffen wir es, denn wir alle sind Tourismus. Mit #schaffenwir #wirsindtourismus holen wir Menschen vor den Vorhang, die tagtäglich ihr Bestes für den Tourismus geben und durch ihr Schaffen auf den Tourismusstandort Österreich einzahlen.



In wöchentlichen Podcast-Serien stellen wir Ihnen besondere Persönlichkeiten vor.

Folge 17 - Fremdenführerin

Mit Fremdenführerin Antonella Placheta lernen Gäste die Tiroler Hauptstadt Innsbruck auf ganz neue Art kennen. Sie kennt nicht nur die schönsten Ecken, sondern kann als zertifizierter Austria Guide auch jede Menge Hintergrundwissen vermitteln.

Folge 17 anhören

Folge 16 - Ballonfahrer

Hoch hinaus geht es mit Gunther Hochhold. Der Ballonfahrer hat schon einige Heiratsanträge miterlebt und kennt ganz Österreich von oben. Am liebsten ist er aber in Tirol unterwegs. Wenn es still wird im Korb, weiss er, dass es allen gut geht und sie die Aussicht genießen. Welche Sicherheitsmaßnahmen er in Zeiten von COVID-19 ergriffen hat, erzählt er in dieser Podcast-Episode.

Folge 16 anhören

Folge 15 - Flötenklang

Wohl kaum eine andere Tätigkeit vereint so viele Spannungsfelder wie die einer Flötenspielerin in der Wiener Volksoper, Wiens großes Haus mit knapp 300 Aufführungen und 35 verschiedenen Produktionen pro Spielsaison – von der Operette über die Oper und Musical bis hin zum Ballett, meint Renate Linortner. Sie spielt alleine ein Instrument - gemeinsam mit vielen anderen im Orchester. Live, oder von CD, zuhause - und auf Tournee.

Folge 15 anhören

Folge 14 - Mobilität

Gleise führen ins Unendliche. Das ist als Lokführer von vorne gut zu sehen. Wer einen Zug steuert, hat Verantwortung über viele Menschen. Kein elektronisches Gerät ist im Führerstand erlaubt, erklärt Jennifer Marth, Lokführerin bei den Österreichischen Bundesbahnen.

Folge 14 anhören

Folge 13 - Bootsbau

Michael Frauscher ist Bootsbauer in Gmunden, in dritter Generation. Die vierte Generation steht schon in den Startlöchern. „Product is king". Sein Betrieb fertigt "coole Boote" für die ganze Welt, Luxusboote fürs Vergnügen - und keine Boote für die Fischerei.

Folge 13 anhören

Folge 12 - Naturschutz

Ike Hodits ist Nationalpark-Rangerin der St. Martins Therme, Physikerin, Astronomin und Kite-Surferin. Wer im Burgenland aufgewachsen ist, kennt vielleicht noch die Region als Förderungsgebiet der EU. Die Infrastruktur wurde verbessert, die Öffnung der Grenze tat ihr Übriges, und die intakte Natur im Nationalpark zieht nicht nur Zugvögel an.

Folge 12 anhören

Folge 11 - Mobilfunknetz

Die besten Dinge entstehen gemeinsam. Es geht beim österreichischen Breitbandausbau natürlich um Geschwindigkeiten. 5G ist der neue Mobilfunkstandard, der besonders für das Internet der Dinge geeignet ist. Geringe Latenzzeiten, Sensoren, die ihre Daten übertragen, Prozesse, die gesteuert werden. Aber vor allem steht der Mensch im Mittelpunkt, erzählt Marcus Grausam, CEO von A1 Österreich – denn das, man mit schnellen Netzen machen kann, wird in Digitalisierungsworkshops gemeinsam jetzt entwickelt.

Folge 11 anhören

Folge 10 - Gastfreundschaft

Wer in einem Familienbetrieb, zum Beispiel in einem Hotel in Vorarlberg an der Rezeption sitzt und Marketingarbeiten machen möchte, wird ziemlich oft unterbrochen. Der Gast steht im Vordergrund. Die Beratung, der Kontakt. Da bleibt oft nicht viel Zeit für Anderes. Das hat sich etwas geändert, erzählt Juliette Komarek-Hehle, seit sie in Wien im Hotel Schani ein eigenes Büro hat.

Folge 10 anhören

Folge 9 - Eine App für alle

Andreas Lackner ist Geschäftsführer vom Tourismusverband Mayrhofen im Zillertal. Wer ein Tal voller Vielfalt vermarkten will, hat es nicht leicht. Was soll hervorgehoben werden? Digitalisierung schafft Abhilfe: die MyZillertal-App zeigt die Vielfalt der Region und macht sie für Gäste zugänglich - die auch aus der Region selbst kommen können. Das Angebot an Erlebnissen richtet sich an alle – an Einheimische wie an Gäste.

Folge 9 anhören

Folge 8 - Tourismustrends

Tourismus ist ein Spiegelbild der Gesellschaft, sagt Ruth Rosendorfer. Sie ist Trendforscherin bei der Österreich Werbung und beschäftigt sich mit den großen Änderungen der Gesellschaft. Alles, was Menschen bewegt, sagt sie, kommt früher oder später im Tourismus an.

Folge 8 anhören

Folge 7 - Rettung in Not

Albert „Api“ Prugger ist staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Flugretter und Hotelier in der Ramsau, gemeinsam mit anderen Bergführern betreibt er ein Büro, das im Tourismusverband der Region angesiedelt ist. Die Orte haben sich zusammengeschlossen, damit nicht jeder alleine alles machen muss.

Folge 7 anhören

Folge 6 - Sport

Carina Edlinger kommt aus Abersee, einer kleinen Ortschaft am Wolfgangsee, zog nach Fuschl, lebt heute in Schweden, wo sie Langlauf trainiert. Sie ist erfolgreiche Langläuferin, Doppelweltmeisterin, Weltcup, Olympia. Paralympics. Sie ist blind.

Folge 6 anhören


Folge 5 - Handwerk

„Eyes adore – hands make“. Wer hochwertiges Handwerk macht, produziert für die Augen, die bewundern. Wer dies über die Jahrhunderte tut, weiß Tradition und Qualität zu schätzen. Kunden dafür finden sich in der ganzen Welt. Antonia Stubenberg ist die CEO der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten.

Folge 5 anhören


Folge 4 - Wein

Wein, der nach Geschichten schmeckt. Die jungen Winzer vom Weingut Schödl, Viktoria, Leonhard und Mathias Schödl, haben den Betrieb von ihren Eltern und Großeltern übernommen. Gemäß dem Sprichwort „Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand“, passen sie auf den Boden auf und erzeugen ihren Wein in biologischer Art und Weise.

Folge 4 anhören


Folge 3 - Regionalität

Hannes Royer ist der Obmann von „Land schafft Leben“, ein Interessenverband für regionale Produkte aus der Landwirtschaft mit Sitz in Schladming im Ennstal. Die Region ist mit Winter- und Sommertourismus gut ausgelastet. Landschaftlich steht für die Touristen alles bereit. Was fehlt, ist das Essen aus der Region. Es braucht ein Miteinander aller Beteiligten, um den Wert regionaler Ernährung zu erkennen, und es braucht Wissen um Geschichten rund um die Produkte.  Hannes Royer möchte, dass alle zusammen mit allen Sinnen die Schönheit der Landschaft der Alpen begreifen – für die eine funktionierende Landwirtschaft unbedingt notwendig ist. 

Folge 3 anhören


Folge 2 - Käserei

Die Milchbuben sind zwei Brüder, die eigentlich auch einfach so die elterliche Landwirtschaft übernehmen hätten können. Thomas und Markus Ehammer. Sie haben aber Kunst & Handwerk der Käserei gelernt und verarbeiten nun die Milch der ganzen Gegend zu Weichkäse, den sie vorwiegend in der Region verkaufen. Und auch im Online-Shop.

Folge 2 anhören


Folge 1 - Fischerei

Nikolaus Höplinger ist der Fischereimeister am Wolfgangsee. Seit 1783 befinden sich die Fischereirechte in seiner Familie. Diese Tradition ist natürlich mit Verpflichtungen verbunden - keine allzu großen Fehler zu machen, obwohl sich die Umstände ändern. Durch den Klimawandel - die Seen werden wärmer - gehen angestammte Fischarten eher in die Tiefe, wo sie langsamer wachsen, andere Arten dominieren die Oberfläche, dort wo die Nahrung ist.

Folge 1 anhören


#schaffenwir #wirsindtourismus auf Social Media