Interaktive Haltestellen in Polen

ÖW Polen verwandelt Wartezeit in Urlaubszeit

12.04.2016

ÖW Polen verwandelt Wartezeit in Urlaubszeit

Warschau, 12.04.2016
Im April sollen 18 interaktive Haltestellen mit großflächigen Österreich-Bildern und Audiobotschaften der Partnerregionen Kärnten, Salzburg und Steiermark für Urlaub in Österreich begeistern. 600 gebrandete City Bikes sowie TV-Beiträge runden die Sommeroffensive der ÖW in Polen ab.

Vier Wochen lang wirbt die Österreich Werbung (ÖW) in Warschau und in der Großstadt Posen mit 18 interaktiven Haltestellen für einen Sommerurlaub in Österreich. Im Inneren befindet sich ein riesiger Screen, der bei den Passanten für Aufmerksamkeit sorgt: Auf diesem sind alle 15-Sekunden wechselnde Österreich-Sujets rund um die Themen Stadt/ Kultur und Wandern/ Baden sowie Textanzeigen zu sehen.

Die ÖW setzt jedoch nicht nur auf österreichische Bildwelten: 2-minütige Audiobotschaften der Partnerregionen Kärnten, Salzburg und Steiermark sollen an diesen stark frequentierten Haltestellen die reisefreudigen Polen zu einem Österreich-Urlaub animieren. „Mit dieser Aktion im öffentlichen Raum schaffen wir eine hohe Aufmerksamkeit für das Urlaubsland Österreich, aber auch für die entsprechende Region im Speziellen“, erklärt Gabriele Lenger, ÖW-Markt Managerin Polen. Die Stationen dienen außerdem als kostenloser W-LAN-Hotspot. Sobald Passanten sich einloggen, werden sie auf die ÖW-Website www.austria.info/pl weitergeleitet und finden dort Inspiration und Informationen für einen Urlaub in Österreich.

Zusätzlich werden vier Wochen lang 600 City Bikes, mit Österreich-Impressionen gebrandet, in Warschau und Posen unterwegs sein und das Straßenbild prägen. Und auch in den polnischen Medien wird Österreich in diesen Monaten verstärkt zu finden sein: So begibt sich das polnische Fernsehteam TVN im April in die Partnerregionen Steiermark, Oberösterreich und Salzburg, um dort Reportagen für das populäre Frühstücksmagazin Dzień Dobry TVN zu drehen. Die jeweils 5-minütigen Beiträge rund um Wandern/Baden, Stadt/Kultur und Radfahren werden im Mai und Juni ausgestrahlt.

Dank des heuer vom Wirtschaftsministerium zur Verfügung gestellten Sonderbudgets konnte die Marktbearbeitung in Polen intensiviert werden. Knapp zwei Drittel der 1,7 Millionen Nächtigungen pro Jahr wird derzeit im Winter verbucht. „Österreich ist Marktführer bei den polnischen Winterurlaubern. Wir sehen aber auch im Sommer großes Potenzial, ist dieser doch die Hauptreisezeit der Polen. Mit unserer erweiterten Sommerkampagne wollen wir das Urlaubsland Österreich ins Bewusstsein der Polen rücken – denn Österreich bietet alles, was ihnen im Urlaub wichtig ist: Entspannung, Erholung und aktiv sein", so Lenger abschließend.

Weitere Informationen zum Herkunftsmarkt Polen finden Sie hier.


Kontakt für Medienvertreter/-innen

Ulrike Rauch-Keschmann

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: Ulrike.Rauch-Keschmann@austria.info