Mobiler Kulturwald in Italien

ÖW Italien: Der mobile Kulturwald ist in Padua „gelandet“

21.06.2016

ÖW Italien: Der mobile Kulturwald ist in Padua „gelandet“

Padua, 21.06.2016
Vorige Woche feierte der mobile Kulturwald im Zentrum Paduas seine Premiere. Weitere Stationen in Mailand und Rom folgen in den nächsten Wochen. Mit der begehbaren Installation, die Natur und Kultur auf neue Art und Weise verknüpft, weckt die Österreich Werbung (ÖW) Neugier für Urlaub in Österreich.

Von 14. bis 19. Juni hatten Paduaner die Möglichkeit, im Zentrum der sonnigen Stadt einen Eindruck von der kühlenden Wirkung und Frische des österreichischen Waldes zu erhalten. Zu diesem Zweck hatte die ÖW gemeinsam mit Linz, Tirol, SalzburgerLand, Stadt Salzburg und Vorarlberg den mobilen Kulturwald, eine 30m2 große Installation, am Platz Cavour platziert. Umgeben von drei verschiedenen Waldökotypen konnten die Besucher auf Holzbänken Platz nehmen, frische Waldluft einatmen und dabei Ruhe vom hektischen Stadtleben finden.

Schon während des Aufbaus des Kulturwaldes war die Aufmerksamkeit bei den Passanten hoch - begann dieser doch am Tag des Stadtheiligen Antonius am 13.06.2016, zu dem über 70.000 Pilger strömten. Landet hier ein außerirdischer grüner Spaceshuttle mitten in der Stadt, mutmaßten einige. Spätestens nach der offiziellen Eröffnung durch den Kulturstadtrat der Stadt Maurizio Saia im Beisein von zahlreichen Vertretern aus Politik & Wirtschaft und Medien war das „österreichische Geheimnis“ gelüftet. „Mehr als 5.000 neugierige Besucher betraten die ‚Waldwunderkammer‘. Der Kulturwald ist ein hervorragender Botschafter, das ‚grüne‘ Urlaubsimage, das Österreich in Italien genießt, auf innovative Art darzustellen und Lust auf Durchatmen im Urlaub in Österreich zu machen, so Michael Strasser, ÖW- Markt Manager Italien.

Diese Woche geht es weiter nach Mailand, wo der Kulturwald heute - pünktlich zum Sommerbeginn am 21.06. - landet und erst am 26.06. wieder abheben wird. Platziert wird er diese fünf Tage im Park Indro Montanelli (Giardini Pubblici)– der ersten öffentlichen Grünfläche Mailands, die Maria Theresia im 18. Jahrhundert der Mailänder Bevölkerung zur Verfügung gestellt hat. „Und da bekanntlich alle Wege nach Rom führen, wird auch der mobile Kulturwald im September seinen Einzug in die ewige Stadt halten“, verrät Strasser. Die Kulturwald-Tour wird durch aufmerksamkeitsstarke Außenwerbung begleitet – in Padua durch Fassaden- und Plakatwerbung, in Mailand durch eine überdimensionale Fassadenwerbung und in Rom durch Österreich-gebrandete Busse. Bei der Installation selbst werden in allen drei Städten eine eigens gestaltete Broschüre zur Vertiefung und die Österreich Ausgabe der Zeitschrift Marcopolo an die Besucher verteilt.

Über den mobilen Kulturwald:

Die Idee des mobilen Kulturwaldes schließt an den erfolgreichen österreichischen Pavillon "breathe austria" bei der Expo 2015 Mailand an. Mit dem mobilen Kulturwald präsentiert die Österreich Werbung einen weltweit einzigartigen Prototyp, der in intensivem Austausch mit österreichischen Architekten, Designern und Kultur-Technikerinnen des EXPO Pavillons entwickelt und durch ein Sonderbudget des Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ermöglicht wurde. Die hybride Einheit aus Waldvegetation und zeitgenössischem Design lässt Natur und Kultur mit allen Sinnen erleben. Mit dem Airship wurde ein neuer, mobiler Prototyp eines Klima- und Atemraums für Städte von der ÖW gemeinsam mit dem Designerteam von Breathe.Earth.Collective entwickelt und umgesetzt.

Über das Designteam Breathe.Earth.Collective

Breathe.Earth.Collective wurde 2015 als do-und think-tank gegründet, um neue Ideen und Lösungen zu entwickeln, wie wir zukünftig unsere gebaute Umwelt mit den Fähigkeiten von natürlichen Prozessen vereinen können. Luft und Klima sowie gesellschaftliche Transformation stehen im Zentrum der Arbeit, die vor allem über innovative Prototypen neue Wege des Zusammenwirkens aufzeigt. Die Mitglieder des breathe.earth.collectivs waren unter anderem auch Co-Autoren des erfolgreichen Projektes „Breathe.Austria“ – österreichischer Pavillon auf der Expo Milano 2015 in Mailand des team.breathe.austria.

Weitere Informationen zum Herkunftsmarkt Italien finden Sie hier.

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Ulrike Rauch-Keschmann

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: Ulrike.Rauch-Keschmann@austria.info