Österreich trifft Kiezkultur

23.10.2017

Österreich trifft Kiezkultur – in Berlins erstem Spöti

Berlin, 23.10.2017
Von 5. – 7. Oktober 2017 verwandelte die Österreich Werbung (ÖW) Deutschland den Spätverkauf „Kiezladen“ in Berlin-Neukölln in einen Österreich-Hotspot.

Drei Tage lang war Österreich zu Gast in Berlin-Neukölln – mittlerweile das Zuhause der digitalen Avantgarde in Berlin und wahrscheinlich einer der buntesten Bezirke der Stadt. Genauer gesagt im Spätverkauf „Kiezladen“, ein für Berlin typisches, kleines Geschäft mit erweiterten Öffnungszeiten, das Getränke, Tabakwaren und Ähnliches verkauft. Und den funktionierte die Österreich Werbung für diesen Zeitraum in einen österreichischen „Spöti“ um.

„Der Spätverkauf – auch Späti genannt – ist eine Institution, die es nur hier in der deutschen Hauptstadt gibt und geben kann – das habe ich bereits in meinen ersten Wochen hier gelernt. Er gehört einfach zum Lebensgefühl der Menschen in Berlin dazu, quer durch alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen“, so Sabine Holzmann, ÖW-Markt Managerin in Deutschland. Diese Bedeutung in der Stadt hat ihm jetzt übrigens auch die Aufnahme in den aktuellen Duden gesichert.“

Neben zahlreichen österreichischen Produkten sorgten vor allem die österreichischen Künstler für Spöti-Feeling: der Salzburger Bastian Mayerhofer mit seiner „Pöetry-Slam-Show“, „Holler my dear“ mit ihrer Grazer Sängerin Laura und einem exklusiven Spöti-Konzert sowie die Steirerin Bernadette Pimeshofer mit hervorragenden Mehlspeisen und Wiener Liedern.

Und was wäre der Spöti ohne eine Auswahl österreichischer Köstlichkeiten? Spötverkäufer Hasan hatte neben dem beliebten Gösser Naturradler auch Gösser Naturgold (alkoholfrei) und Wieselburger Stammbräu in der gut sortierten Auslage. Auch Almdudler, österreichische Weine von Fassprobe und Backwaren von Ölz gab es zu verkosten. Für den kleinen Hunger zwischendurch stärkten sich die Gäste an Leberkäs-Semmeln.

„Der Späti steht für Gastfreundschaft, ein freundliches, weltoffenes Miteinander in dem die unterschiedlichsten Menschen aufeinandertreffen. Attribute, für die aus unserer Sicht auch Urlaub in Österreich steht und die wir mit dieser Aktion verbinden wollten“, so Holzmann abschließend.

Eine Medienkooperation mit dem Onlinestadtmagazin „Mitvergnügen“ sorgte im Vorfeld und während der Veranstaltung für Aufmerksamkeit durch Instagram-Storys, Facebook-Live-Videos, Blogbeiträge und Newsletter. Zudem schaffte der Spöti es beim Rundfunk Berlin Brandenburg ins Fernsehen, bei zahlreichen Radio-Sendern in die Programmtipps und in den angesagten Newsletter des Tagesspiegel-Chefredakteurs.

Deutschland ist der wichtigste Herkunftsmarkt für das Urlaubsland Österreich. 2016 verzeichnete die Statistik Austria knapp 13 Mio. Ankünfte aus Deutschland, ein Plus von 7 % im Vergleich zum Vorjahr. Auch für 2017 zeichnet sich ein hervorragendes Jahr am deutschen Herkunftsmarkt ab – von Januar bis August stiegen die Ankünfte um mehr als 3 % auf knapp 10 Mio.

Weitere Informationen zum Markt Deutschland und zu den Aktivitäten der Österreich Werbung

Berlins 1. Spöti
ÖW/Frank Sperling
Berlins 1. Spöti
ÖW/Frank Sperling

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Ulrike Rauch-Keschmann

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: Ulrike.Rauch-Keschmann@austria.info