Immer mittendrin Osttirol

Kulturkampagne setzt Österreich neu in Szene

01.06.2016

Kulturkampagne setzt Österreich neu in Szene

Wien, 01.06.2016
Die Österreich Werbung (ÖW) startet ihre neue Kulturkampagne „immer mittendrin“, die ungewohnte Perspektiven auf das Kulturland Österreich eröffnet.

Jedes Jahr reisen unzählige Gäste nach Österreich, um das imperiale Kulturgut ganz aus der Nähe zu bestaunen. Aber es gibt in Österreich noch viel mehr Kulturelles zu entdecken – sei es Tanz, Design oder moderne Architektur, die in einer einzigartigen Selbstverständlichkeit neben der gewachsenen Historie erlebbar sind. Mit ihrer neuen Kampagne „immer mittendrin“ unterstreicht die ÖW diese dynamische Kulturalität und lenkt den Blick auf neue Facetten des Kulturlandes Österreich. „Die breit verankerten Klischees erhalten frische Impulse und dem Gast eröffnen sich dadurch neue Perspektiven und Blickwinkel auf Österreich“, erläutert ÖW-Geschäftsführerin Petra Stolba.

Erreicht wird das durch digitalen, visuellen Content, der auf temporären Körperskulpturen im öffentlichen Raum aufbaut. Die vom österreichischen Choreografen Willi Dorner inszenierten Stadt-Mensch-Installationen erforschen das Unentdeckte und Dazwischenliegende an Österreichs Kulturorten und eröffnen dabei kuriose Perspektiven. „Wir haben uns die Frage gestellt: Was treibt kulturinteressierte Reisende an, wenn sie sich auf den Weg machen? Sie wollen Orte erkunden, die sie inspirieren und einen neuen Blick auf Dinge eröffnen. Und dabei gleichzeitig trotzdem immer mitten im Geschehen bleiben. Immer mittendrin sein“, so Stolba.

Bunter Querschnitt des österreichischen Kulturangebots

Mit den witzig-philosophischen Performances „bodies in urban spaces“ steht genau das im Zentrum der Handlung, womit jeder Besucher als erstes in Berührung kommt, wenn er verreist: Der Ort selbst. Die Auswahl zeigt dabei einen bunten Querschnitt des österreichischen Kulturangebots. Eine Mischung aus urbanem Umfeld und ländlicher Region: Kulturelle Hotspots, die das Spannungsfeld zwischen Gestern und Heute unterstreichen. In, auf, unter oder inmitten historischer Gemäuer sorgen Tänzer für Überraschungsmomente. Das pulsierend Neue sucht sich laut und bunt seinen Raum und lässt so nie gesehene Kompositionen in den Zwischenräumen klassischer Österreich-Impressionen entstehen.

Ein Performerteam aus Tänzern und Parkourläufern war mehrere Wochen hindurch quer durch Österreich für Foto- und Videoaufnahmen unterwegs, um reichlich Material zu sammeln. Der Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse 2015 hat einen ersten Vorgeschmack auf Österreichs kreative Seite geboten.

Starker Online-Content und Social Influencer als Multiplikatoren

Herzstück der Kampagne ist die Website www.austria.info/immermittendrin, auf der sich zahlreiche Videos und Bilder der Performances und weiterführende Infos zu kulturellen Highlights in Österreich finden. Neben einem eigenen Onlinemagazin findet sich der Content dank mehrerer Medien-Kooperationen auch in Special Interest Medien (Online & Offline) u.a. in Deutschland, der Schweiz und  Großbritannien wieder. In Deutschland wird beispielsweise eine 8-seitige redaktionelle Advertorial-Strecke im reichweitenstarken Samstagsmagazin BLAU, einem Beileger in DIE WELT geschalten. Als Social Media Highlight werden fünf internationale Influencer mit einer Reichweite von über 1,5 Mio. Followern auf den Spuren von Willi Dorner eine eigene Umsetzung von „bodies in urban spaces“ versuchen.

 

 



Kontakt für Medienvertreter/-innen

Claudia Riebler

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin
zum ÖW-Newsroom

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: claudia.riebler@austria.info