B2B-Event Paris

Alle Augen auf Frankreich gerichtet

20.06.2016

Alle Augen auf Frankreich gerichtet

Paris, 20.06.2016
Österreich Werbung lud exklusive Runde zum Match Österreich-Portugal am 18. Juni in Paris.

Anlässlich der Fußball Europameisterschaft 2016 lud die Österreich Werbung (ÖW) Journalisten der wichtigsten französischen touristischen Fachmedien und Tageszeitungen sowie Stakeholder der Reisebranche zum Länderspiel Österreich-Portugal in das Prinzen-Park Stadion in Paris ein.

Vor dem Match gab es ausreichend Zeit für Networking und persönliche Gespräche im Rahmen eines Empfangs, den der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) im historischen Château de Méry nahe Paris organisierte. Die ÖW nutzte diese Gelegenheit zur Kontaktpflege mit Reiseveranstaltern und Medienvertretern und hatte auch die eine oder andere neue Information zum Urlaubsland Österreich dabei. „Wenn nun auch noch die österreichische Nationalmannschaft über die Gruppenphase hinaus kommt oder die französische Nationalmannschaft ‚Les Bleus‘ nach ihrem Tiroler Trainingscamp im Stubai Europameister wird, wird das sicherlich auch für das Urlaubsland Österreich von Vorteil sein“ gibt sich Jean-Paul Héron, Markt Manager der Österreich Werbung in Paris, zuversichtlich.

Langsam macht sich die erhoffte Euphorie des Fussballfestes in Frankreich breit, die noch kürzlich durch die Streiks gegen die geplante Arbeitsrechtsreform und die Folgen der Unwetter Anfang Juni überschattet war. Die Regierung um François Hollande setzt alles daran, durch rigorose Sicherheitsvorkehrungen das sportliche Grossereignis auch wirklich zu einem freudigen Fest werden zu lassen.

Den positiven Signalen Frankreichs sollte auch Aufmerksamkeit geschenkt werden. Nach einem bescheidenen Wirtschaftsaufschwung von 1,1 % im letzten Jahr prognostiziert die OECD Frankreich für 2016 ein BIP-Wachstum von 1,2 % (EU: 1,9 %). Positive Barometer zum Wirtschaftsklima, strukturelle Reformen und die Erfolge französischer Start-ups, von denen viele bereits jetzt international Geschichte schreiben, sind starke Indikatoren einer Konjunkturbelebung. Für die EURO 2016 haben Experten der CDES (Centre for the Law and Economics of Sport) Gewinne von 2,8 Mrd. EUR analysiert. Die positiven Anzeichen eines Wirtschaftsaufschwunges beginnen sich auf die Haushalte auszuwirken und kurbeln den Privatkonsum an.

„Das wirkt sich auch auf die Urlaubsreisen aus“, so Jean-Paul Héron. „Seit 2012 sind die Auslandsreisen der Franzosen um mehr als 10 % - in absoluten Zahlen um 2,7 Millionen - gestiegen. Davon kann mit Sicherheit auch Österreich profitieren“. Die erfreulichen Resultate der vergangenen Wintersaison untermauern diese Annahme mit einem Plus von 2,6% bei den Ankünfte und einer Steigerung von 1,3 % bei den Nächtigungen. „Die Österreich-Spezialisten unter den französischen Reiseveranstaltern verzeichnen gute Buchungszuwächse für den Sommer 2016 und orten auch eine wachsende Klientel, die für Qualität gern den richtigen Preis zahlt“, so Héron. Seit dem Frühjahr bieten gleich drei neue Airlines Linienflüge nach Wien an (Transavia, Vueling, Eurowings), weiters verkürzt sich ab Juni 2016 die Reisezeit des TGV Ost: der Hochgeschwindigkeitszug fährt die Strecke Paris bis München in 5h30, wovon vor allem die westlichen Bundesländer profitieren.

Weitere Informationen zum französischen Herkunftsmarkt finden Sie ebenso im ÖW-Blog unter https://blog.austriatourism.com bzw. auf unserer B2B-Website der Österreich Werbung unter https://www.austriatourism.com

 

 

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Claudia Riebler

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin
zum ÖW-Newsroom

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: claudia.riebler@austria.info