Polen Tourismusausblick

Polen: Tourismusausblick

April/Mai 2021: Impfungen laufen gut – gebremste Wirtschaftsaussichten – Reisen in die nähere Umgebung – Ferienhäuser und -wohnungen – Image bleibt gut – Wandern, Radfahren, Urlaub am Bauernhof

Weitere Einschränkungen

In Polen wurden vor Kurzem weitere Einschränkungen eingeführt, z. B. Einkaufszentren, Friseur- sowie Kosmetiksalons, Hotels und Restaurants etc., und zwar vorerst bis 25. April 2021. Vermutlich werden die Maßnahmen bis zum langen Maiwochenende (1.–3. Mai 2021) verlängert. Die Beherbergungsbetriebe bleiben voraussichtlich bis zum 3. Mai 2021 geschlossen. Kindergärten und –Krippen wurden ab 19.4. 2021 wieder geöffnet und auch Sportaktivitäten im Freien sind wieder bis zu 25 Personen möglich. Bis Ende Juli 2021 könnte es soweit sein, dass in Polen die Herdenimmunität gegeben ist, so alle Impfstoffe rechtzeitig eintreffen.

In Polen gibt es zwei Stimmungen – einerseits freut man sich, dass die Impfungen gut laufen (bis zum Ende des zweiten Quartals sollten 20 Millionen Polen geimpft sein). So wird beispielsweise der Jahrgang 1979 Mitte Mai 2021 geimpft. Andererseits bereitet die dritte Welle mit besonders vielen Verstorbenen große Sorgen.

Gedämpfte Aussichten für 2021

Die im Februar 2021 veröffentlichte Prognose der Kommission der Europäischen Union hat die Aussichten für Polens Wirtschaftswachstum 2021 gedämpft. Die Kommission erwartet ein reales Plus des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 3,1 %, im Sommer war sie noch von 4,3 % ausgegangen. Für 2022 prognostiziert die Kommission aber einen Zuwachs von 5,1 %. Für das Gesamtjahr 2020 fielen die negativen wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise in Polen indes schwächer aus, als noch im Sommer befürchtet wurde. Das polnische Amt für Statistik GUS beziffert den Rückgang des polnischen BIP im Jahr 2020 in einer ersten Schätzung mit 2,8 %. Im Sommer 2020 war die Europäische Kommission beispielsweise noch von einem Minus von 4,6 % ausgegangen. (Quelle: gtai.de)

Urlaubssehnsucht wirklich groß

Sobald es möglich bzw. erlaubt ist, werden die Polen sicherlich in den Urlaub fahren. Als im Winter die Einschränkungen gelockert wurden und die Hotels öffnen durften, waren diese sofort ausgebucht. Das Interesse und die Sehnsucht nach Urlaub im Ausland sind enorm! Allerdings ist unklar, ob die Branche eventuelle weitere Einschränkungen bzw. Lockdowns überleben wird. Laut TUI Polen wollen die Menschen verreisen und nehmen auch Ferndestinationen (z.B. Sansibar, Kuba), da dort einfach weniger Einschränkungen gelten als in Europa. Die Menschen machen sich weniger Gedanken um die Krankheit als um die einschränkenden Maßnahmen.

Natururlaubsziel Österreich

Österreich wird bei den Polen als Qualitätsland verstanden und bis jetzt hat sich an diesem Image nichts geändert. Da man wahrscheinlich in die Nähe reisen wird, steigt Österreichs Bedeutung als einfach erreichbares Nahurlaubsziel.

Großes Potenzial 2021: Wandern, Radfahren, Urlaub am Bauernhof, Familienangebote

2021 werden die Urlauber mehr Zeit für die Suche nach dem besten Erholungsort aufbringen. Die Wahl des Reiseziels wird bewusster und durchdachter sein, daher haben jetzt die Regionen abseits der stark frequentierten Reiserouten ihre große Chance. Großer Beliebtheit werden sich insbesondere diejenigen Regionen und Unterkünfte erfreuen, die ein interessantes Angebot für Kinder anbieten, wie Familienzimmer, Spezialservice für Familien mit Kleinkindern etc. Aus Sicht der Urlauber sind Ferienhäuser und -wohnungen die sichersten Unterkunftsarten. Sie vermitteln nicht nur das Gefühl der Gemütlichkeit, sondern ermöglichen es auch, sich von den anderen Gästen zu isolieren. Sicherheitsmaßnahmen, die in der jeweiligen Unterkunft beachtet werden, sorgen auch dafür, dass sich die Gäste im Urlaub wohlfühlen. Diese werden eigentlich allgemein vorausgesetzt, aber es lohnt sich, die Urlauber extra darauf aufmerksam zu machen. In Zeiten der Pandemie, wenn unsere Aktivitätsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind, haben die Menschen Erholung im Freien zu schätzen gelernt. So ist zu erwarten, dass sich heuer Ferien auf dem Lande – insbesondere an einem See oder inmitten von Wiesen und Wäldern – bei den Polen großer Beliebtheit erfreuen werden. Große Chancen haben Bauernhöfe, die nicht nur Übernachtung, sondern auch Zusatzleistungen aller Art bieten, wie das Füttern der Tiere, Verpflegung mit hofeigenem Gemüse, Käse oder Eiern oder Ausflüge in die Umgebung in Begleitung der Gastgeber. Die Gäste werden auf aktive Erholung setzen.