Neues aus Ungarn

Neues aus Ungarn

Aktuelle Situation

Seit dem 7. März 2022 sind in Ungarn alle Beschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgehoben worden. Gleichzeitig wurden alle Corona-Vorschriften für die Einreise abgeschafft. Die Einreise in das Land ist nun ohne Einschränkungen möglich. Die Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden ebenfalls aufgehoben. Veranstaltungen können nun ohne Einschränkungen durchgeführt werden und die Maskenpflicht (außer in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen) wurde auch aufgehoben. Die ungarische Regierung stellt die Impfung jedoch weiterhin für die Bevölkerung zur Verfügung. Ab Mitte Januar 2022 kann die vierte Impfung für Personen über 18 Jahren aufgenommen werden, sofern seit der dritten Impfung vier Monate vergangen sind.

Der Ukraine-Krieg ist in den Medien weiterhin präsent, aber auf den Alltag hat es wenig einfluss. Die Versorgung der Flüchtlinge läuft organisiert. Um die Auswirkungen der hohen Inflation in den Griff zu bekommen hat die ungarische Regierung umfangreiche Maßnahmen beschlossen. So wurde ein Preisstopp für bestimmte Grundnahrungsmittel und Benzin eingeführt. Für die Private Nutzung sind die Energiepreise zu einem von der Regierung der Region festgelegten ermäßigten Preis erhältlich. Die Inflation in Ungarn hat sich von 8,3 % im Februar weiter beschleunigt, auch wenn der Wert von 8,5 % leicht unter den Erwartungen der Analysten liegt. Wenn der Preisstopp nicht verlängert wird, besteht nach Ansicht von Analysten eine gute Chance, dass die Inflation im Sommer über 10 % liegen wird.
Das Preisniveau steigt sowohl bei Waren als auch bei Dienstleistungen deutlich an. Die Lebenshaltungskosten und Mieten steigen nach einem starken Anstieg in den letzten Jahren weiter. In allen Bereichen des Tourismussektors sind erhebliche Preissteigerungen zu verzeichnen.

Aktuelle Nachfragesituation

Die Coronavirus-Epidemie und der Krieg haben einen geringen Einfluss auf die Reiselust. Die steigenden Preise und die finanzielle Situation der Bevölkerung übt aber eine größere Wirkung auf die Urlaubsplanung aus und wird hauptsächlich als Zögerungsgrund benannt.

Aktuelle Medienberichterstattung

Der Ukraine Krieg ist in den Medien Präsent und gehört zu den führenden Nachrichten auf allen Kanälen. 

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für ungarische Urlauber: Biztonsági tájékoztató az Ausztriába érkező vendégeknek