Neues aus Belgien

Neues aus Belgien

Aktuelle Situation

Auch in Belgien steigen die Infektionen wieder rasch an, die Krankenhauseinweisungen sind aber rückläufig. 

Am 27.6.2021 sind in Belgien neue Lockerungen in Kraft getreten, die voraussichtlich bis Ende September gelten sollen. Ganz Österreich ist als grüne Zone eingestuft.

Am 15.7. wurde vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) auch für Belgien der Farbcode geändert. Bis dahin war Flandern noch grün, ab 15.7. ist ganz Belgien orange. Seit 22.7. ist die Region Brüssel wieder rot eingestuft.
Die Impfungen gehen sehr rasch voran: 80 Prozent der Erwachsenen in Flandern haben bereits mindestens eine Impfung erhalten. 59,3 Prozent der belgischen Bevölkerung haben bereits die erste Impfung erhalten, 32,9 Prozent sind vollständig geimpft. In Brüssel liegt die Impfkampagne etwas hinter den anderen Regionen zurück. 54 Prozent der Erwachsenen haben ihre erste Dosis erhalten und 33 Prozent sind bereits vollständig geimpft.

Der Mobilitätsverband VAB und das Marktforschungsunternehmen Ipsos haben in den vergangenen Monaten zweimal eine repräsentative Umfrage zu den Reiseabsichten der Belgier und Belgierinnen durchgeführt. 27 Prozent der Befragten haben bereits eine Reise gebucht, weitere 14 Prozent haben konkrete Pläne. Nur einer von fünf Flamen sagt, dass er sicher nicht verreisen wird. Die wichtigste Voraussetzung, um in den Urlaub fahren zu können, ist nicht in Quarantäne gehen zu müssen. Es werden bewusst Länder und Regionen mit einem grünen oder orangen Farbcode ausgewählt. Da die PCR-Tests für Urlauber kostenlos sind, ist dies auch weniger ein Stolperstein, nicht in den Urlaub zu fahren. Im Mai gab die Hälfte der Befragten an, dass sie nicht reisen würden, wenn ein PCR-Test verpflichtend wäre; im Juni sind es 21 Prozent. Auch die Impfkampagne spielt eine Rolle bei den Reiseabsichten. Für jeden dritten Menschen zwischen dreißig und vierzig Jahren ist ein vollständiger Impfschutz Voraussetzung, um in den Urlaub zu fahren. Bei den unter 24-Jährigen ist dies weniger wichtig (18 Prozent). Die Hälfte der über 55-Jährigen sagt, dass sie nur verreisen werden, wenn sie einen vollständigen Impfschutz haben. Etwa jeder Zweite der Befragten gab an, seinen Urlaub auch im eigenen Land verbringen zu wollen. Familien mit Kindern und ältere Menschen entscheiden sich für eine Reise im eigenen Land oder einem Nachbarland, vor allem nach Frankreich.

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für belgische Urlauber: Alles wat je moet weten voor jouw Oostenrijk vakantie oder auf französisch Coronavirus - situation en Autriche