Dänemark Tourismusausblick

Dänemark: Tourismusausblick

Nov./Dez. 2021: hohe Impfquote – schnelle Erholung der Wirtschaft – Reiseveranstalter berichten von starker Winter-Nachfrage – hoher Informationsbedarf

Corona wieder Thema

Trotz einer sehr hohen Impfquote in Dänemark – 75,4 % der Gesamtbevölkerung sind vollständig geimpft und schon 8 % haben die Booster-Impfung bekommen (Stand: 15.11.2021) – ist Corona auch hier wieder Thema. In Dänemark hat man im Juli begonnen, die Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren zu impfen, Kinder unter zwölf Jahren werden derzeit noch nicht geimpft. In der Zielgruppe der 12- bis 15-Jährigen sind bereits 64 % vollständig geimpft, 70 % (Stand: 15.11.2021) haben die erste Impfung bekommen. Das Vorweisen des Corona-Passes ist wieder eingeführt worden und die Dän*innen sind gespannt, wie sich der Winter entwickeln wird.

Inflationsdruck

Die wirtschaftliche Lage in Dänemark ist sehr positiv, aber die Entwicklung im dritten Quartal 2021 zeigt einen Rückgang der Einzelhandelsumsätze. Der zunehmende Inflationsdruck werde mit großer Sicherheit die Kaufkraft und den Optimismus der Verbraucher*innen beeinträchtigen, schätzen Wirtschaftsexpert*innen.

Offene Fragen rund um die 12- bis 15-Jährigen

Die Dän*innen möchten im Winter gern verreisen und sind ganz darauf eingestellt, verständliche Corona-Maßnahmen zu befolgen. Die Buchungslage war sehr gut und hat die Erwartungen der dänischen Reiseveranstalter übertroffen. Bis vor Kurzem lagen die Buchungszahlen um 20- bis 35 % höher als in der Wintersaison 2019/2020. Mit der Einführung der österreichischen 2-G-Regel – und vor allem den offenen Fragen bzgl. der 12- bis 15-Jährigen – entstand jedoch unnötige Verwirrung. Die 2-G-Regel an sich wird befürwortet, aber die fehlende Kommunikation und der Verweis auf den österreichischen Ninja-Pass werden nicht verstanden.

Positive Einstellung gegenüber Österreich-Urlaub

Die Einstellung zu Urlaub in Österreich war durchaus positiv, wurde jedoch wegen der unklaren Situation für Familien mit Kindern ab zwölf Jahren stark beeinträchtigt. Es wird auf eine rasche und verständliche Lösung gehofft.

Kommunikationsempfehlungen: deutlich und ehrlich

Es ist sehr wichtig, die aktuelle Situation in den österreichischen Destinationen deutlich und ehrlich zu kommunizieren. Die Corona-Maßnahmen müssen einfach und bildhaft dargestellt werden. Die dänischen Gäste erwarten, dass der Winterurlaub in Österreich sicher und erholsam ist, und wollen genau wissen, wie man sich vor Ort richtig verhalten muss und welche Punkte zu beachten sind.