Die ÖW Italien stellt sich vor

Die ÖW Italien stellt sich vor

Markt Manager Oskar Hinteregger und sein Team geben Ihnen berufliche und persönliche Einblicke.

Oskar Hinteregger – Markt Manager (2. von rechts)

Endlich einmal Österreich vom Süden her erobern. Dieses Ansinnen ist seit nunmehr fast zwei Jahren für Oskar Realität. Die Neigungen und Sehnsüchte der „Einheimischen“ zu verstehen und dieses Verständnis gemeinsam mit der österreichischen Branche in wirkungsvolle Kommunikation zu verwandeln, ist was ihn antreibt.  Dass die Italienerinnen und Italiener in vielen Belangen des Lebens andere Zugänge haben als wir Österreicher, macht die Aufgabe besonders interessant.

Mein Lieblingsduft: Der Duft der Produkte, die direkt aus den Räucherkammern kommen, egal ob Hauswürstel, Kaminwurze, Salami, Speck, Schinken oder Fisch - mich begeistert (meistens) dieser Duft.

Mein Lieblingsplatz zum Durchatmen: Eine Bank vor einer Almhütte! Ein Ziel am Ende eines Weges zu haben, wo der Charakter des Gebäudes, das verwitterte Holz Geschichten erzählen, wo ich mich an einem herrlichen Ausblick und einer schmackhaften Jause laben kann, bereitet mir Freude.  

Brigitte Resch (ganz links)

Die gebürtige Wienerin mit Hang zum Eklektizismus hat in 30 Jahren ÖW Italien immer wieder neue Aufgabenbereiche für sich entdeckt. Ihr langjähriges Marktwissen setzt sie unter anderem in der Pressearbeit, bei Medienkooperationen, der Organisation von Events, der Markenkampagne breathe.time und der Entwicklung und Umsetzung der Auftritte der Airships.01 und 03 ein.

Lieblingsplatz zum Durchatmen: von plätschernden Springbrunnen und Palmen in Palermo bis zum geheimnisvoll unter Pflanzen halb verborgenen Planetarium im Mailänder Brera-Viertel, Botanische Gärten sind Atem- und Inspirationsorte.

Lieblingsduft: unmöglich diese Frage zu beantworten, Parfumkunst ist wie Alchimie und das Entdecken klassischer und neuer Duftkreationen eine Leidenschaft.

Adriana Lavoriero (2. von links)

Die gebürtige Südtirolerin lebt nun seit vielen Jahren in Mailand. Sie ist 2009 zur ÖW Mailand gestoßen, wo sie für Admin, Accounting und Tourismusforschung zuständig ist. Sie ist auch für den Presse- und B2B-Newsletterversand verantwortlich und betreut das CRM. Ständiges Lernen ist Bestandteil ihres Lebens.

Mein Lieblingsplatz zum Durchatmen: Wo ich mich zurückziehen, durchatmen, entspannen, nachdenken kann...auf einer abgelegenen Berghütte und auf dem Weg dorthin.

Mein Lieblingsduft: der Duft von frisch gemähtem Gras

Clara Zanardi (3. von links)

Im Jahr 2013 hat sich die Italienerin einfach in Österreich, vor allem in Wien, verliebt, wo sie dann für zwei Jahre geblieben ist. Auch nach ihrer Rückkehr nach Italien konnte sie ihre Zeit in Österreich nicht vergessen. Bei der ÖW hat sie die Möglichkeit bekommen, ihre Liebe zu Österreich via Social Media mit anderen Italienerinnen und Italienern zu teilen.

Lieblingsplatz zum Durchatmen: von den Stränden in Valencia bis in meine Heimat in den Bergen von Val Camonica

Lieblingsduft: der Duft von alten Büchern

Giulia Clementi (3. von rechts)

Die Italienerin stellt sich bereits 15 Jahre jeden Tag den Herausforderungen der Kommunikation in der Österreich Werbung: Off- und Onlinestrategie, SEO- und SEM-Optimierung, Analyse und Reporting. Und all das nur mit einem Ziel: die Italiener von Österreich zu begeistern.

Lieblingsplatz zum Durchatmen: Durchatmen kann ich am besten am Ufer des Ortasees.

Lieblingsduft: der Duft des Waldes an einem sonnigen Tag

Paul Bernava (ganz rechts)

Zum 30. Geburtstag hat das Leben des gebürtigen Römers in der ÖW begonnen. Nach einer kurzen Aufwärmphase in der neuen Welt, beschäftigt er sich jetzt mit der Kommunikation zu den österreichischen Partnern, der Produktentwicklung und dem Marketing.

Lieblingsplatz zum Durchatmen: am Strand sitzen und den Sonnenuntergang genießen oder am Wolfgangsee die Sterne bewundern

Lieblingsduft: frisch gemähtes Gras, Brot und natürlich Pizza