Skiing at Stuhleck

Winterpotenziale 2021/2022

Winterpotenziale 2021/2022

Urlaubsreisepläne in Österreich, Deutschland, Schweiz, Niederlande, UK, Tschechien und Polen

Eine vom NIT im Auftrag der Österreich Werbung durchgeführte Studie in Österreich, Deutschland, Schweiz, Niederlande, UK, Tschechien und Polen zeichnet für den kommenden Winter ein überaus positives Bild: Auf den sieben Märkten haben die Menschen Zeit, Geld und Lust für Winterurlaub. Die Zuversicht, dass die Reise trotz Corona stattfinden kann, ist in allen Ländern hoch. Entsprechend wird schon eifrig an den Reiseplänen geschmiedet. Der Trend zur kurzfristigen Buchung hält aber an: Wer bislang noch nicht gebucht hat, wird dies erst ein bis drei Monate oder überhaupt erst in den letzten vier Wochen vor Reiseantritt tun.

Erfreulich: Die Studie unterstreicht die Winterkompetenz Österreichs eindrücklich! Für jene, die einen Wintersporturlaub oder einen Winterurlaub im Schnee (ohne Sport) planen, gehört Österreich zu den Lieblingsdestinationen und liegt damit in fast allen Märkten auf Platz 1 oder 2. Über alle sieben Märkte hinweg sieht die Studie ein Potenzial an 17 Mio. Interessenten für Österreich.

Einfluss von Corona aufs Reisen

Nach wie vor beeinflussen finanzielle Überlegungen alle anderen Sorgen. Demnach achten die Reiseplaner bei der Buchung zuallererst auf Geld-Zurück-Garantien und großzügige Stornobedingungen. Erst danach folgenden die Hygienemaßnahmen in der Unterkunft. Von der Buchung abgehalten werden die Reiseplaner vor allem von einer Quarantäne vor Ort oder bei der Rückkehr. Skeptisch wird zudem die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit gesehen. Dies gilt in einigen Märkten auch für die Testung. Mit einer Impflicht hat der Großteil der Befragten hingegen kein Problem. Dies dürfte mit der hohen Impfquote der Österreich-Planer zusammenhängen. Bei den längerfristigen Urlaubsinteressen zeigt sich eine steigende Bedeutung für Gesundheit und Nachhaltigkeit. Auch die Bewegung in der Natur wird immer wichtiger und hat coronabedingt neue Anhänger gefunden.

Die Befragung wurde von 6. Bis 13. September 2021 vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) online unter Personen von 18 bis 75 Jahren durchgeführt. Die Österreich Werbung als Auftraggeber stellt dem heimischen Tourismus die Ergebnisse kostenlos zur Verfügung. Bitte klicken Sie hierfür auf "Basisinfo". Die Gesamtstudie (inklusive Sonderauswertungen und Zusatzfragen) steht für die WiPool-User direkt als Download bereit.