Trends on Tour 2018/01 - Luxusurlaub ≠ Luxus im Urlaub

Luxusurlaub ≠ Luxus im Urlaub - Trends on Tour 2018/01

Was genau macht denn den Luxus aus?

Luxus ist knappes Gut

Einst waren es rare Gewürze und feine Stoffe, dann wurden es Champagner und teure Autos. Heute ist es sowohl als auch, aber auf jeden Fall etwas, das selten ist, das nicht alltäglich ist, das teuer sein kann, aber längst nicht mehr teuer sein muss. Das Geheimnis von echtem Luxus heißt: Verknappung.

Luxus ist individuell

Denn was genau Luxus ist, bestimmt immer nur derjenige, der ihn genießen möchte. Lesen Sie mehr darüber im Trends on Tour 2018/01.

Luxus ist Erlebnis

Und dabei ist es egal, ob damit das Shopping-Erlebnis, das Genuss-Erlebnis beim Tragen des Kleidungsstücks, beim Verzehren des seltenen Eselsmilchkäses oder aber auch irgendein besonderes Erlebnis an sich gemeint ist. In der Luxusartikelbranche selbst leidet man ein wenig darunter, dass das reine, ursprüngliche Erlebnis immer mehr in den Fokus gerät und die Produkt­ebene zu dessen Gunsten zunehmend vernach­lässigt wird. Beim Überbegriff „Luxus ist Erlebnis“ sind wir im Tourismus schon von Natur aus näher am derart definierten Luxus. Es müssen bei der Verbindung von Luxus und Urlaub nicht nur Luxusreisen mit dem Residieren in Luxushotels im Luxusambiente mit sündhaft teuren Spezialitäten aus aller Welt angepriesen werden.

Luxus ist auch eine außergewöhnliche Location

Ob es eine Übernachtung in der Baumkrone ist oder der Sonnenaufgang am Berg, die Verkostung des selbstgemachten Brotes auf einem urigen Bauernhof oder einfach nur die Brettljause nach der Wanderung oben am Kamm mit himmlischer Aussicht, all das kann einen jener Momente in sich bergen, den der Großteil der Menschen noch ein­mal erleben möchte.

Luxus ist Emotion

Das wirklich Beeindruckende während eines Urlaubs sind immer noch Landschaften, die Natur und die gemeinsame Zeit mit seinen Freunden und der Familie. Das gemeinsam in guter Abstimmung schafft auch Raum für Veränderungen und auch den Luxus der Veränderung möchten sich mehr und mehr gönnen.

Luxus ist also eine feste Größe in unserem Da­sein. Doch wie alles ist auch der Luxusbegriff einem Wandel unterworfen und momentan spricht viel dafür, dass die Tourismusbranche einen Teil des Luxusbedürfnisses sehr gut abdecken kann.

Mehr dazu im Download.