Trends on Tour 2014/01 - digitaler Tag

Trends on Tour 2014/01 - digitaler Tag

Bei der Beschreibung eines ganz normalen, digitalen Tages im Leben eines jungen Menschen stellen Sie sich zwei Fragen: „Was davon ist wirklich möglich?“ und wenn es möglich sein sollte, „Wann könnte es soweit sein?"

Digitale Gadgets haben es geschafft, uns rund um die Uhr zu begleiten, mittlerweile oft unbemerkt. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere - einmal eine App installiert und als nützlich empfunden, merken wir irgendwann gar nicht mehr, wie viele wir davon schon nutzen. Und die Geräte, die in unserer nächsten Umgebung ganz auf uns abgestimmt agieren und reagieren, werden zunehmend mehr. Dinge, die wir noch vor ein paar Jahren als leblose betrachtet haben, entwickeln ein uns nicht mehr zugängliches Eigenleben, aber solange sie uns nutzen werden sie akzeptiert und immer öfter als angenehm empfunden.

Von der bei Überbeanspruchung schrillenden Geldbörse, dem luftreinigenden Fahrrad, der Rechenaufgaben stellenden Wecker-App über die Gabel, die die Eßgewohnheiten aufzeichnet bis zu den Fernsehern und Kühlschränken, die gekappert wurden, um über sie Spam-Mails zu verschicken, spannt sich der Bogen. Wir begleiten einen Tag lang vom Aufstehen bis zum Schlafengehen einen jungen Mann und nehmen an seinen Gewohnheiten und seinen Überlegungen zu den eingesetzten Apps und sonstigen technischen Gadgets teil.