Sommersaison 2018 - Mai bis Oktober

Sommersaison 2018: Mai bis Oktober

Nächtigungen mit +2,3% und Ankünfte mit +3,1% im Plus

  • 76,74 Mio. Nächtigungen im Sommer sind das beste Ergebnis seit 1992 (77,4 Mio.). Nächtigungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um +2,3%.
  • Ankünfte mit neuem Rekord: +3,1% auf nun 24,67 Mio.
  • Nächtigungsplus aus dem Ausland von 1,3 Mio. (+2,5% NÄ), davon alleine ca. die Hälfte aus Deutschland (+734.000 bzw. +2,6% NÄ)
  • Nächtigungszuwächse aus Polen (+11,2% bzw. +71.800 NÄ), Tschechien (+11,1% bzw. 176.700 NÄ), China (+11% bzw. +92.000 NÄ), Ungarn (+8,5% bzw. +65.600 NÄ), den USA (+6,9% bzw. 80.1000 NÄ), dem Vereinigten Königreich (+2,4% bzw. +32.200 NÄ)
  • Tirol (+2,9% bzw. +605.800 NÄ), Wien (+3,9% bzw. 343.900 NÄ) und Salzburger Land (+2,5% bzw. 323.700 NÄ) mit den höchsten absoluten Steigerungen der Nächtigungen. Oberösterreich (+5,1% bzw. 245.500 NÄ) ist prozentuell am stärksten gestiegen.
  • Der Oktober als Abschluss der Sommersaison erzielte ein Plus von 2,9% bei den Nächtigungen. Mit 8,01 Mio. Übernachtungen ist das der stärkste erhobene Oktober. Das zeigt die steigende Bedeutung der Randsaisonen.

Quelle:  Statistik Austria

Gesamtbericht zum Download