Sommeraussichten 2016

Sommeraussichten 2016

Laut der  OECD wird das weltweite Wirtschaftswachstum auch 2016 nicht höher als 2015 ausfallen. Ein anderes Bild zeichnet sich im Tou­rismus ab. In der Tourismusindustrie blicken wir – weltweit betrachtet – auf ein weiteres positiv verlaufenes Jahr zurück. Ein Wachs­tum bei den internationalen Ankünften von 4,4 % im Jahr 2015 spricht für sich. Der Tourismus im Jahr 2016 lässt laut UNWTO wieder auf ein globales Wachs­tum von rund vier Prozentpunkten bei den internationalen Ankünften hoffen.

Einen Schlüsselfaktor macht die ETC bei der Entwicklung des Schengen-Raumes aus. Sie meint, dass verstärkte Grenzkontrollen inner­halb des Schengen-Raumes spür­bare Auswirkungen auf den Reisefluss haben werden – mehr als bei Fernreisen, da hier ja die Kontrollen schon zur Routine gehören. Eindeutig lassen sich die Fragen, wie sich Migrationskrise und auch die Terrorgefahr in Europa auf den Tourismus auswirken, nicht beantworten. Dies werden Sie auch beim Lesen der Einschätzungen unserer ÖW Vertretungen feststellen.

Aufgrund der stetigen Verände­rung der Informationseinholung haben wir abseits der Aussichten für den Sommer 2016 auch die Einstellung der potenziellen Urlauber zur mobilen Internetnutzung zu Hause und während des Urlaubs bei unseren Experten auf den Märkten erfragt.