Online-Sharing: Postingverhalten deutscher Urlauber

Online-Sharing: Postingverhalten deutscher Urlauber

Jeder zweite deutsche Urlauber ist während der Reise mit dem Smartphone bzw. dem Tablet online.

Laut Deutscher Reiseanalyse 2014 haben 36 % der deutschen Urlauber (14-70 jährige Internetnutzer) vor, während oder nach der letzten Reise etwas online gepostet, das mit ihrer Urlaubsreise in Zusammenhang stand. Ob und wie man online über den Urlaub berichtet ist (noch) eine Altersfrage. Auffällig ist der deutliche Knick bei etwa 40 Jahren. Hier bricht der Anteil der Online-Poster deutlich ab.

Deutlichen Einfluss auf das Postingverhalten hat natürlich das mobile Internet: Von den mobilen Internetnutzern haben in allen Phasen des Reisens (vor, während, danach) drei Mal mehr gepostet als von jenen ohne mobilen Zugang.

Da von den Postern überwiegend Positives berichtet wird, kommt diesen nicht nur eine wertende sondern vor allem werbende Funktion zu. Die hohe Zahl an Kontakten (z.B. Facebook Ø 148) macht sie für die Touristiker zu wichtigen Multiplikatoren und Botschaftern ihres Angebots/ihrer Region.

Mehr über das Postingverhalten der Deutschen (bzw. der deutschen Alpenurlauber) können Sie dieser kostenfreien Studie nachlesen. Diese steht ausschließlich der österreichischen Tourismusbranche zur Verfügung. WiPool-User können die Studie direkt downloaden.