Winterzauber Kutschenfahrt

Nächtigungsstatistik März 2021 (Hochrechnung)

Nächtigungsstatistik März 2021 (Hochrechnung)

Bisherige Wintersaison 2020/2021 (November-März) verzeichnet -92,4% Nächtigungen und -94% Ankünfte

  • Seit 2020 ist der Tourismus geprägt von den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie (u.a. Betriebsschließungen in Österreich, internationale Reisebeschränkungen, Rückgang Flugverkehr, Reisewarnungen, etc.).  
  • Die bisherige Wintersaison 2020/2021 bilanziert aufgrund der weltweiten Covid-19 Restriktionen mit 4,6 Mio. Nächtigungen (-92,4% NÄ) und 942 TSD. Ankünften (-94% AN).
  • In allen Bundesländern sind die Nächtigungen in der bisherigen Wintersaison 2020/2021 aufgrund der Covid-19 Beschränkungen rückläufig. Am geringsten in Niederösterreich
    (-57,1% NÄ). Die stärksten Nächtigungsrückgänge gibt es in Tirol (-97,4% NÄ), Vorarlberg (-97% NÄ) und Salzburg (-96,3% NÄ).
  • Im März, dem 13. Monat der durch Corona verursachten Einschränkungen, wurden im österreichischen Tourismus 1,1 Mio. Nächtigungen (-81,9% NÄ) und 245 TSD. Ankünfte (-80,9% AN) gemeldet.
  • Im bisherigen Kalenderjahr verbucht der Tourismus ein Minus von -94,1% AN und -93,4% NÄ.

 

Bericht zum direkten Download