Inspiration und Information: Bewusste Nutzung von Marketinginstrumenten / Update 2018

Inspiration und Information: Bewusste Nutzung von Marketinginstrumenten

Offline-Medien nach wie vor am beliebtesten. Online holt aber auf.

Die Deutsche Reiseanalyse hat untersucht, welche Marketinginstrumente von den deutschen Urlaubern (5+ Tage) im Vorfeld der Reise zur Inspiration und Information herangezogen werden. Die Ergebnisse zeigen, dass sie nach wie vor in beiden Phasen stärker Offline- als Online-Medien nutzen. Dies ist insofern beachtlich, als typische Offline-Kanäle wie Freunde/Verwandte oder Erfahrungen aus der Vergangenheit hier nicht berücksichtigt sind. Am beliebtesten sind Prospekte/Flyer/Kataloge (gedruckt) und das Reisebüro. Erst auf den Plätzen drei bis sechs folgen Online-Medien wie die Websites von Reisezielen und Unterkünften, Reiseportale und Suchmaschinen.

Der Vergleich mit der letzten Befragung 2016 zeigt aber, dass der Anteil der Online-Nutzer steigt. Online-Medien sind also am Vormarsch, haben aber die vorhandenen Offline-Medien bislang nicht verdrängt sondern ergänzt.

Bei den Österreich-Urlaubern ist die reine Offline-Nutzung noch stärker ausgeprägt als bei allen deutschen Urlaubern. Aber auch bei den Österreich-Urlaubern ist in den letzten beiden Jahren ein leichter Anstieg der Online-Nutzer erkennbar.  

Welche Medien die deutschen (Österreich-)Urlauber zur Inspiration und Information nutzen und in welcher Phase der Customer Journey die einzelnen Medien herangezogen werden, können Sie in dieser neuen Studie nachlesen. Diese basiert auf dem Modul "Inspiration und Information" der Deutschen Reiseanalyse 2018. Eine Kurzinfo steht der österreichischen Tourismusbranche kostenfrei zur Verfügung. WiPool-Kunden können die Studie direkt downloaden.