Inspiration und Information 3.0

Inspiration und Information 3.0

Inspirations- und Informationsverhalten deutscher Urlauber

86% der Deutschen haben einen Internetzugang. Von den unter 50-Jährigen ist nahezu jeder online erreichbar. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf den Tourismus. Die Deutsche Reiseanalyse hat daher Anfang 2020 nachgefragt, welche Medienkanäle die Deutschen für ihre Urlaubsreisen zur Inspiration und welche zur konkreten Information nutzen. Zudem wurde erhoben, wie Content gestaltet sein sollte, damit dieser Lust auf ein Urlaubsziel macht.

Ausgewählte Erkenntnisse:

  • Deutsche Urlauber holen sich ihre Inspiration für ein Reiseziel sowohl offline (vor allem Prospekte, Reisebüro, Reisesendung im TV) als auch online (Reiseziel-, Unterkunftswebsites Buchungsplattformen).
  • Die konkrete Information erfolgt hingegen immer stärker online: 2019 nutzten erstmals mehr Personen nur Online- als nur Offlinemedien.
  • Unterschiede gibt es in den Altersgruppen: Die unter 30-Jährigen liegen bei allen Onlinekanälen voran, insbesondere bei Facebook, YouTube und Instagram. Aber auch diese Gruppe reiht – wie die mittleren Altersgruppen – Reisezielwebsites, Unterkunftswebsites und Buchungsplattformen auf die ersten Plätze. Bei den 70+ überwiegen die Offlinekanäle, allen voran die Prospekte.
  • Im Vergleich zu 2015 haben neben Social-Media-Kanälen auch Websites von Reisezielen und Unterkünften an Bedeutung gewonnen.
  • Regionaltypisches macht am meisten Lust auf ein Reiseziel (Wie sieht es vor Ort aus? Was kann man dort erleben?), gefolgt von sachlichen Infos zu Wetter, Preisen und Unterkünften. Jüngere lassen sich von möglichen Aktivitäten vor Ort besser inspirieren, Ältere mit Kulinarik, Tradition und Lebenskultur.  
  • Fotos/Bilder machen zwar nach wie vor am meisten Lust auf Urlaub, haben im Vergleich zu 2015 aber an Attraktivität eingebüßt. Videos haben an Bedeutung gewonnen.

Ausführliche Informationen zum Inspirations- und Informationsverhalten deutscher Urlauber (mit Fokus auf Österreich) und welche Ableitungen für das Marketing daraus zu ziehen sind, können Sie in dieser Studie nachlesen. Eine Kurzinfo steht der österreichischen Tourismusbranche kostenfrei zur Verfügung. WiPool-Kunden können die Studie direkt downloaden. Bitte beachten: Die Studie steht ausschließlich der österreichischen Tourismusbranche zur Verfügung.