Wandern mit Familie bei Strobl am Wolfgangsee

Erste Österreich-Ergebnisse der Deutschen Reiseanalyse 2019

Erste Österreich-Ergebnisse der Deutschen Reiseanalyse 2019

Zahl der Österreich-Reisen auf hohem Niveau stabil, Zuwächse bei Ausgaben.

2018 haben die Deutschen 70,1 Mio. Urlaubsreisen (5+ Tage) unternommen. Das sind 0,5 Mio. Reisen mehr als im Vorjahr. Die Reiseintensität und damit der Anteil in der Bevölkerung, der mindestens eine Reise gemacht hat, lag erstmals bei 78% bzw. 55 Mio. Personen (+1 Mio. im Vergleich zum Vorjahr). Dazu kommen 35,4 Mio. Kurzurlaubsreisende im Alter von 14 bis 75 Jahren mit 88 Mio. Reisen. Für Kurzreisen und Reisen mit 5+ Tagen Dauer wurden insgesamt rund 95 Mrd. Euro ausgegeben. Dies liegt auf dem Rekordhoch von 2017.

Für Österreich weist die Deutsche Reiseanalyse stabile Zahlen sowohl beim Volumen der Reisen mit 5+ Tagen Dauer als auch bei den Kurzreisen aus. Einen Zuwachs gab es bei den Ausgaben (Reisen 5+ Tage): Diese haben um 100 Mio. Euro auf 2,9 Mrd. Euro zugelegt. Österreich zählt damit weiterhin zu den beliebtesten Auslandszielen der Deutschen:  Bei den Reisen mit 5+ Tagen Dauer liegt Österreich auf Platz 4. Bei den Kurzreisen teilt sich Österreich die Top-Position mit den Niederlanden.

Weiterführende Infos finden Sie in der Publikation Erste Ergebnisse der Deutschen Reiseanalyse 2019 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR). Detaillierte Zahlen zu Österreich stehen der österreichischen Tourismusbranche exklusiv zur Verfügung. Nutzen Sie hierfür bitte das Bestellformular. WiPool-Nutzer können die Publikation direkt downloaden.