Familie am Achensee

Deutsche Reiseanalyse 2019

Deutsche Reiseanalyse 2019

Anteil der reisenden Bevölkerung erstmals über 78% (= 55 Mio. Personen).

2018 haben die Deutschen 70,1 Mio. Urlaubsreisen (5+ Tage) unternommen. Das sind 0,5 Mio. Reisen mehr als im Vorjahr. Die Reiseintensität lag erstmals über 78% bzw. 55 Mio. Personen (+1 Mio. im Vergleich zum Vorjahr). Kurzreisen wurden von 53% bzw. 37,2 Mio. Personen gemacht, die ingesamt 92,7 Mio. Kurzreisen durchgeführt haben. Für Kurzreisen und Reisen mit 5+ Tagen Dauer wurden insgesamt rund 95 Mrd. Euro ausgegeben. Dies liegt auf dem Rekordhoch des Vorjahres.

Für Österreich zeigt sich eine stabile Entwicklung: 3,4 Mio. Reisen 5+ Tage und 3,5 Mio. Kurzreisen. Die Ausgaben haben um 100 Mio. Euro auf 2,9 Mrd. Euro zugelegt. Österreich zählt damit weiterhin zu den beliebtesten Auslandszielen der Deutschen:  Platz 4 bei Reisen mit 5+ Tagen Dauer, Platz 2 bei Kurzreisen.

Auch das Interesse für Österreich-Urlaub in den nächsten drei Jahren ist auf hohem Niveau stabil geblieben und liegt aktuell bei knapp 30% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Dies entspricht 21 Mio. Personen, von denen 6 Mio. "ziemlich sicher" kommen wollen.

Ausführliche Informationen zum Reiseverhalten der Deutschen 2018 (mit Fokus Österreich) und zur Größe einzelner Zielgruppenpotenziale (z.B. Skifahrer, Wanderer, Wellnessurlauber) können Sie in dieser Studie nachlesen, die auf den Ergebnissen der Deutschen Reiseanalyse 2019 basiert. Eine Kurzinfo steht der österreichischen Tourismusbranche kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie hierfür bitte das Bestellformular. WiPool-User können die Studie direkt downloaden.