ÖBB Familie im Zug

Deutsche Reiseanalyse 2018

Deutsche Reiseanalyse 2018

Ausgaben auf Rekordniveau.

Die Deutschen (14+ Jahre) haben 2017 69,6 Mio. Reisen mit 5+ Tagen Dauer gemacht - das sind knapp eine Million mehr als im Vorjahr. Hinzu kommen 82,1 Mio. Reisen der 14 bis 70-Jährigen. Für beide Segmente wurden insgesamt rund 96 Mrd. Euro ausgegeben. Damit lagen die Ausgaben noch nie so hoch wie im vergangenen Jahr.

Für Österreich weist die Deutsche Reiseanalyse Zuwächse bei den Reisen mit 5+ Tagen Dauer und leichte Rückgänge bei den Kurzreisen aus. Insgesamt haben die Urlaubsreisen der Deutschen nach Österreich um rund 1% zugelegt. Die Ergebnisse im Detail: 

  • Die Österreich-Reisen mit 5+ Tagen Dauer sind von 3,2 Mio. auf 3,5 Mio. Reisen gestiegen. Der Zuwachs ist zur Gänze auf die Haupturlaubsreisen (= wichtigste Reise des Jahres) und damit vor allem auf die Sommerreisen zurückzuführen. Zuwächse gab es auch wieder bei Reisen mit Kindern.
  • Die Österreich-Kurzreisen (14 - 70 Jahre) sind leicht auf aktuell 3,5 Mio. Reisen gesunken.
  • Dennoch konnte Österreich bei den Kurzreisezielen im Ausland die Top-Position behaupten. Bei den längeren Reisen lag Österreich wie gewohnt an vierter Stelle der beliebtesten Auslandsziele (hinter Spanien, Italien und der Türkei). Ohne die in Deutschland lebenden Ausländer belegte Österreich erstmals seit 2009 wieder den dritten Platz vor der Türkei.
  • Das Interesse an Urlaub in Österreich ist auf hohem Niveau stabil geblieben und liegt aktuell bei 31% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren.

Ausführliche Informationen zum Reiseverhalten der Deutschen 2017 (mit Fokus Österreich) und zur Größe einzelner Zielgruppenpotenziale (z.B. Skifahrer, Wanderer, Wellnessurlauber) können Sie in dieser Studie nachlesen, die auf den Ergebnissen der Deutschen Reiseanalyse 2018 basiert. Eine Kurzinfo steht der österreichischen Tourismusbranche kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie hierfür bitte das Bestellformular. WiPool-User können die Studie direkt downloaden.