Österreicher auf Reisen im In- und Ausland

Bericht über das Reiseverhalten der Österreicher auf Basis von Nächtigungs- und Befragungsdaten.

Dieser Bericht bietet einen Einblick in das Reiseverhalten der Österreicher und Österreicherinnen. Dazu wurden statische Nächtigungszahlen und Befragungsdaten der Statitik Austria analysiert und zweitens der Inlandsgast auf Urlaub in Österreich an Hand der Befragungsergebnisse der T-Mona Urlauberbefragung (Profil, Urlaubsarten, Urlaubsaktivitäten) betrachtet und mit ausländischen Gästen verglichen.

  • Die inländische Nächtigungsentwicklung ist eine Erfolgsgeschichte mit nunmehr 36 Mio. Nächtigungen und einem Nächtigungsplus seit 1990 von 7 Mio. bzw. 24%. Getragen wird dieses Plus allerdings von einer prinzipiell stark steigenden Reisetätigkeit der Österreicher. Das Ausland konnte im langfristigen Vergleich sogar stärker als das Inland davon profitieren.
  • Eine wichtige Erkenntnis lautet, dass Österreicher sowohl im Sommer als auch im Winter den Urlaub in anderen österreichischen Regionen als ausländische Gäste verbringen. Die Top Bundesländer sind die Steiermark, das Salzburger Land, Niederösterreich und Kärnten. Die Top Regionen im Sommer sind Wien, Steirisches Thermenland, Neusiedler See und Villach/ Faaker See/ Ossiacher See. Die Top Regionen im Winter sind Wien, Steirisches Thermenland, Dachstein Tauern und die Salzburger Sportwelt.
  • Diese Präferenz (vor allem für steirische Regionen) macht sich auch in den nachgefragten Urlaubsarten und Urlaubsaktivitäten bemerkbar, wie der Bericht eindrucksvoll darlegen kann.

 

Die Publikation steht exklusiv WiPool Kunden zur Verfügung.

Ähnliche Inhalte

Studien
Aus unserem Blog
Unternehmenspresse
Reisepresse