Polen 2012

Um langfristig am polnischen Markt erfolgreich zu bleiben, muss Österreich auch abseits des Wintersports für die Polen interessant werden.

Österreich gehört zu den Top-Reisezielen der Polen und auch bei der Urlaubsplanung der nächsten drei Jahre zeigt sich jeder dritte Planer einem Österreich-Urlaub gegenüber nicht abgeneigt. Gute Chancen bieten sich für Österreich aufgrund des großen Anteils an Wintersporturlaubern. Zum Zeitpunkt der letzten Länderstudie 2004 lag das Potenzial für Österreich aber noch deutlich höher. Inzwischen haben viele ihre Pläne bereits realisiert. Die Dynamik im Winterwachstum hat also vor allem in den letzten Jahren stattgefunden.

Um am polnischen Markt weiterhin erfolgreich zu sein, wird es künftig vonnöten sein, die Polen auch abseits des Wintersports nach Österreichs zu holen. Das Interesse am Sommer ist zum Teil bereits vorhanden, allerdings weisen die Polen noch deutliche Wissenslücken auf. Vor allem das Sommer-Sportangebot ist abseits des Wanderns nahezu unbekannt. Dies gilt auch für das Vorhandensein von Seen und den damit verbundenen Bade- und Wassersportmöglichkeiten.

Die Attraktivität polnischer Gäste für die Tourismusbranche ist hoch: Sie sind regelmäßig Reisende, vielseitig interessiert, steigen bevorzugt in Hotels (auch gerne gehobene Kategorie) ab und sind gerne bereit, immer wieder zu kommen. Erholung und Entspannung finden sie beim aktiv und sportlich sein in der Natur. Aber auch Stadtbesichtigungen und der Besuch von Museen gehören für viele zum Sommer-Pflichtprogramm. Ihre Reiseausgaben liegen im Winter wie auch im Sommer auf westeuropäischem Niveau. Sie sind anspruchsvolle Gäste, die sich im Vorfeld der Reise intensiv mit der Planung auseinandersetzen, wobei vor allem dem Internet eine bedeutende Rolle zukommt: Fakten, Bilder, Blogs/Foren, Preisvergleiche – alles wird von ihnen ausgiebig recherchiert und genutzt. Auch die Buchung nehmen sie gerne online vor.

Weitere Informationen zum Reiseverhalten der Polen und wie diese über Urlaub in Österreich denken, können österreichische Touristiker in der kostenfreien Kurzinfo nachlesen. Die ausführlichen Langfassungen können kostenpflichtig erworben werden bzw. stehen den WiPool-Nutzern gratis zur Verfügung.

Ähnliche Inhalte

Studien
Marketingaktivitäten
Inhalte
Aus unserem Blog
Unternehmenspresse
Reisepresse