Italien 2016

Reiseverhalten der Italiener und wie sie über Urlaub in Österreich denken.

55% der Italiener ab 15 Jahren zählen zur auslandsreisenden Bevölkerung (=Auslandsurlaub gemacht/geplant). Absolut entspricht dies einem Potenzial von 28 Mio. Personen.

Die ÖW-Länderstudie beschäftigt sich mit den Reiseinteressen und dem Reiseverhalten dieser Gruppe, mit der Größe von Zielgruppenpotenzialen und mit dem Image des Urlaubslandes Österreich. Da 2009 bereits eine Länderstudie in Italien durchgeführt wurde, liefert der Zeitvergleich weitere wichtige Erkenntnisse.

Einige Kernaussagen der Studie (Vergleich 2009 – 2016):

  • Deutlicher Anstieg der Reisehäufigkeit, insbesondere im Kurzreisesegment.
  • Städte- und Kulturreisen zwar unverändert top, Interesse für Gesundheits-, Sommeraktiv-, Wintererholungs- und Bildungsreisen aber deutlich gestiegen.
  • Österreich-Affinität von 34% auf 45% der Auslandsreisenden geklettert.
  • Österreich immer stärker für Kurzreisen attraktiv (auch abseits der Städte). Interesse am Sommer legt ebenfalls weiter zu.

 

Der detaillierte Ergebnisbericht (2 Teile) der Länderstudie Italien 2016 steht zum Preis von 720 Euro netto zum Kauf zur Verfügung. Eine „Light-Version“ können WiPool-Abonnenten direkt downloaden. Für die Bestellung der kostenfreien Kurzinfo nutzen Sie bitte das Bestellformular. Die Kurzinfo steht ausschließlich der österreichischen Tourismusbranche zur Verfügung. 

Ähnliche Inhalte

Studien
Marketingaktivitäten
Aus unserem Blog
Unternehmenspresse
Reisepresse