Kultur im Urlaub (RA 2011)

Hochkultur oder immaterielles Kulturgut? Wonach die Deutschen im Urlaub suchen.
Österreich versteht sich als Land, in dem Kultur omnipräsent ist. Wenn Österreicher von Kultur sprechen, meinen sie damit aber häufig die Hochkultur, also Museen, Theater, Festivals. Für die Deutschen umfasst der Kulturbegriff aber weitaus mehr. Sie suchen daher im Urlaub nach einem breitgefächerten Kulturangebot, das auch Brauchtum und Tradition umfasst.
Hochkultur ist für die Deutschen vor allem ein städtisches Thema. Abseits der Städte hat Kultur im Urlaub stärker mit Brauchtum, der Lebensweise, mit Land & Leuten zu tun. Dies ist vor allem auf die Assoziationen zurückzuführen, die die Deutschen mit kulturellen Veranstaltungen verbinden und die so gar nicht zu ihren Vorstellungen vom Natururlaub in Österreich passen: Man muss sich zurechtmachen, man sitzt gerade, muss Regeln einhalten, ist zeitlich gebunden und erwartet ein wenig authentisches Publikum. Der Sommerurlaub in Österreich steht aber für das Gegenteil: für Natur, Individualismus, Aktivität und Authentizität. Je ungezwungener man der Kultur im Urlaub begegnen kann, umso erfolgreicher kommt sie beim deutschen Gast an.
Welche kulturellen Angebote die Deutschen während ihrer Reisen nutzen, was sie unter Kultur im Urlaub verstehen und wie sie Österreich diesbezüglich einschätzen, können Sie in dieser Studie nachlesen. Die Daten basieren auf der Deutschen Reiseanalyse 2011 und einer Ende 2010 durchgeführten morphologischen Wirkungsanalyse zum Thema „Kultur im Sommerurlaub“ im Auftrag der Österreich Werbung.

Ähnliche Inhalte

Studien
Marketingaktivitäten
Inhalte
Aus unserem Blog
Unternehmenspresse
Reisepresse