IONICA 2020

IONICA in Zell am See-Kaprun

Das IONICA 3rd World Mobility Forum: von der Zukunft des Reisens bis “clean energy for tourism”.

Beim IONICA 3rd World Mobility Forum in Zell am See-Kaprun geht es um die Mobilität der Zukunft und heuer schwerpunktmäßig um Themen wie Reisen, Tourismus, Urlaub von morgen und wie das alles zusammenhängt. Mobilität, Verkehr, Reiseverhalten, bis hin zu Overtourism und Flight-Shame sind Buzz-Words der Gegenwart und Themen der Zukunft, von 16. - 18. Juni 2020 wird darüber referiert, präsentiert und diskutiert!

 

:: Reiseverhalten im Wandel der Zeit

Heute reist man anders. Die Leute sind spontan, flexibel und haben vielen neue Möglichkeiten. Dr. Peter Laimer von Statistik Austria ist der “Schatzmeister österreichischer Tourismusdaten” und spricht am 3rd World Mobility Forum zum sich ändernden Reiseverhalten. Dabei geht er der Frage nach, welchen Einfluss der demographische Wandel und der Trend zum Kurzurlaub auf das Mobilitätsverhalten der Reisenden hat.
 
„Ich sehe Reisen nach wie vor als Grundbedürfnis. Doch wie haben sich die Reisegewohnheiten der Menschen – vor dem Hintergrund der demographischen Veränderungen – in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Was sind die beliebtesten Urlaubsziele bzw. welche Verkehrsmittel werden für Reisen genutzt? Wie entwickelte sich die Reisedauer und wie groß ist der Einfluss der Kurzreise auf die Mobilitäts- und Verkehrsdebatte?”
 
Dienstag, 16. Juni 2020 | 12:30 Uhr, Ferry Porsche Congress Center Zell am See

 

:: Clean Energy for tourism


“Technologische Lösungen am Weg zur Dekarbonisierung der Tourismusbranche!” Mag. Stefanie Kritzer Bakk., MBA von der Salzburg AG ist Profi auf dem Gebiet und gastiert mit CE4T (Clean energy for tourism) am 3rd World Mobility Forum in Zell am See. Bei Ihrem Vortrag präsentiert sie Wege, Möglichkeiten und Best Practice Beispiele aus der Seilbahnwirtschaft, und zeigt, dass technologischer Fortschritt eine Weg in die Dekarbonisierung der Tourismusbranche sein kann.
 
„Im Rahmen des Projektes Clean Energy for Tourism (CE4T) werden Skigebiete in Salzburg mit modernster Energiesteuerungstechnik ausgestattet. Mit neu entwickelten Optimierungsalgorithmen werden die Energieeffizienz gesteigert, Emissionen berücksichtigt und erneuerbare Energien integriert. Die Digitalisierung ist dabei ein wichtiger Hebel!„
 
Donnerstag, 18. Juni 2020 | 10:20 Uhr, Ferry Porsche Congress Center Zell am See

 

:: Ladeinfrastruktur als Erfolgsfaktoren für Tourismusregionen

 

Volkmar Schitter kann mit Fug und Recht als Visionär, Vordenker oder “seiner Zeit voraus” bezeichnet werden. Er hat zu einer Zeit auf das Pferd E-Bike gesetzt, als das Potenzial noch in den Kinderschuhen steckte. Als Erfinder der bike-energy Ladestationen gibt ihm der Erfolg nun Recht. Beim 3rd World Mobility Forum spricht er über Ladeinfrasktruktur für Städte und Tourismusdestinationen und ist sich dabei sicher:
 
Tourismusregionen und Städte brauchen neben der selbstverständlichen Reduktion von Abgasen – vor allem weniger Straßenlärm und mehr Platz damit Menschen sich wohlfühlen. Das wird vor allem durch weniger Autos und einer Reduktion von Straßen und Parkplätzen erreicht. Der Ausbau der Infrastruktur für E-Fahrzeuge und E-Bikes ist die günstigste und am schnellsten zu realisierende Alternative!“
 
Donnerstag, 18. Juni 2020 | 13:30 Uhr, Ferry Porsche Congress Center Zell am See

 

:: Kann denn Urlaub Sünde sein?

Mit dieser sehr polarisierenden Frage geht das 3rd World Mobility Forum ins Finale des ersten Kongresstages, wenn sich beim Tourismus Expert_innen Talk namhafte Tourismusprofis aus Theorie und Praxis am Podium einfinden. Wir werden uns die ehrlich gestellte Frage gefallen lassen müssen, ob in Zeiten von Overtourism, Verkehrschaos, Mobilitätswende, bis hin zum aktuell mehr als brisanten Choronavirus das REISEN und der URLAUB zur Sünde werden kann und wie man künftig mit den Antworten auf diese Frage umgehen wird müssen. Wir dürfen gespannt sein!


Dienstag, 16. Juni 2020 | 16:40 Uhr, Ferry Porsche Congress Center Zell am See