In der Ferienwohnung selber kochen

War es früher üblich in der Ferienwohnung selbst zu kochen, lagert man diese Alltagspflicht nun gerne an die Restaurants und Gasthöfe der Umgebung aus. Auch Frühstücksservices werden immer beliebter. Kochen kann aber nicht nur lästige Pflicht sondern auch Entspannung bedeuten, vor allem wenn dies ohne Stress gemeinsam mit dem Partner, den Kindern oder den Freunden erfolgt. Welcher Typ sind Sie? Bevorzugen Sie das entspannte Kocherlebnis oder lieber das Verwöhnprogramm im Restaurant? Stimmen Sie ab!

Pro

Zugegeben, wer mich kennt, wird sich wahrscheinlich ein bisserl wundern, dass gerade ich mich für das Pro zu diesem Thema gemeldet habe… hindert mich doch meine Bequemlichkeit schon zuhause meistens daran, den Kochlöffel zu schwingen. Und dann auch noch im Urlaub? Ja, ich bin tatsächlich dafür, in der Ferienwohnung selbst zu kochen.

Die Vorteile der Selbstverpflegung beginnen bereits beim Frühstück: Man möchte vielleicht etwas länger schlafen, aber trotzdem rechtzeitig am Frühstücksbuffet sein, um nicht nur noch die letzten Reste zu ergattern und außerdem wäre es auch nicht schlecht, vorher noch ein Minimum an Körperpflege zu betreiben. Da ist es doch viel gemütlicher, das Frühstück im eigenen Appartment selbst zuzubereiten und dann ausgeruht, satt und entspannt die Welt zu begrüßen. Aber nicht nur beim Frühstück ist die zeitliche Flexibilität ein entscheidender Vorteil, sondern den ganzen Tag über. Auch der Organismus hat schließlich Urlaub und möchte sich nicht immer nach den Essenszeiten im Hotel richten.

Es hat in meiner Karriere als Urlauberin auch schon den einen oder anderen Moment gegeben, in dem ich mir gewünscht hätte, selbst kochen zu dürfen. Nämlich dann, wenn einem am Hotelbuffet am dritten Tag die Speisen der ersten beiden Abende noch einmal begegnen…vorzugsweise als Eintopf getarnt. Gott sei Dank gehören derartige Erlebnisse mittlerweile fast überall der Vergangenheit an. Aber für heikle Esser ist es sicherlich auch ein Vorteil, die Zutaten für das Lieblingsgericht selbst aussuchen zu können.

Last but not least ein Gedanke, den ich schon länger habe und in einem meiner nächsten Urlaube endlich einmal verwirklichen will: sich einmal richtig Zeit zum Kochen zu nehmen. Sich durch die ungewohnte Umgebung und das regionale Angebot frischer Lebensmittel inspirieren zu lassen, etwas Neues auszuprobieren. Und das Resultat dann gemütlich am eigenen Balkon zu genießen, am besten mit einem guten Glas Wein und ohne Drängerei am Buffet oder überfordertes Servicepersonal. Klingt doch richtig nach Urlaub, oder? ap

Contra

Ich habe mir gerade die Mühe gemacht und in diversen Onlineforen recherchiert, was denn in Ferienwohnungen so gekocht wird. Marktforscher machen so etwas recht gern, zuerst einmal recherchieren und analysieren, bevor man zu einer Meinung kommt und Empfehlungen gibt. Also: Gekocht wird 1. Ravioli,  2. Nudeln mit Tomatensauce,  3. Eintopf aus der Dose,  4. Kartoffeln mit Spinat und Spiegelei,  5. Pizza im Ofen.

Familie Wuttke aus Bochum fährt also nach Kärnten in ein malerisches Dorf auf Urlaub, mietet sich in eine Ferienwohnung ein und kocht eine Dose Ravioli. Sie fahren dann nach einer Woche wieder zurück in die Heimat und erzählen von der schönen Landschaft und den netten Österreichern. Und wie war das Essen? Keine Ahnung. Ravioli.

Österreichs Stärken und Unverwechselbarkeit liegt in der Natur, den Menschen, der Kultur und ganz stark auch in der Kulinarik. Österreich genießt man mit allen Sinnen nicht zuletzt dem Geschmackssinn. Ein Land geht durch den Magen. Also muss man in Österreich die regionale Küche genießen. Das geht aber nicht beim Kochen in der Ferienwohnung.

Klar ist es günstiger. Aber höre ich mir in der Ferienwohnung eine Klassik-CD an, um mir das Geld für den Besuch der Philharmoniker zu sparen? Oder stelle ich mir in der Ferienwohnung eine Duftkerze neben die Badewanne, um mir das Geld für die Wellnesstherme zu sparen? Also eigentlich gehört das Kochen in Ferienwohnungen verboten. Gefährlich ist es auch. Und Arbeit macht es sowieso und widerspricht damit dem eigentlichen Grundmotiv von Urlaub. hs

52%
48%

Die Umfrage ist bereits beendet. Eine Abstimmung kann nicht mehr durchgeführt werden.

Kommentare sind geschlossen.