Die Russen kommen wieder!

28.12.2017

Moskau, 28.12.2017
Russland startet mit deutlichem Nächtigungsplus in die heurige Wintersaison.

Nach den Rückgängen der letzten Jahre aus dem russischen Markt geben die bisherigen Zahlen 2017 – das als „Tourismusjahr Österreich-Russland“ mit einer Reihe an Veranstaltungen für äußerst positive mediale Präsenz in beiden Ländern gesorgt hatte – allen Anlass zur Freude: Die Russen sind in Österreichs Urlaubsdestinationen zurück! Mit einem Zuwachs von 17,7% an Nächtigungen von Jänner-Oktober 2017 liegt Russland an vierzehnter Stelle im Ranking der wichtigsten Herkunftsnationen.

„Verantwortlich dafür ist der relativ stabile Kursverlauf des russischen Rubels im Vergleich zum Euro und ‚Russlands Haushaltspolitik‘, aufgrund derer die internationale Ratingagentur Fitch Russlands Prognose von stabil bis auf positiv hochgestuft hat“, erklärt Gerald Böhm, Markt Manager der Österreich Werbung für Russland. Die für den 18. März 2018 anberaumte Präsidentschaftswahl, bei der allen Annahmen zufolge der amtierende Präsident Wladimir Putin wiedergewählt werden wird, gilt als „Stabilitätsgarant“ bis Anfang 2018. Gleichzeitig wird ein positives Konsumverhalten am Verbrauchermarkt erwartet, das russische Gäste zumindest in der laufenden Wintersaison nach Europa locken wird.

Auf Österreichs Flughäfen ist man auf die steigenden Gästezahlen aus Russland bestens vorbereitet: Aus Moskau führen jeden Tag sieben bestens ausgelastete Direktflüge ab St. Petersburg und Krasnodar nach Wien, das täglich ab St. Petersburg und Krasnodar erreichbar ist. Von Dezember bis März wird der Flughafen Salzburg von der russischen S7 Airlines  im Linienbetrieb aus St. Petersburg angeflogen, aus Moskau bringen zusätzlich auch die Ural Airlines Passagiere in die Mozart-Stadt. Darüber hinaus bedienen Letztere mit Charterverbindungen aus Moskau den Markt zu den traditionell langen Neujahrsfeiertagen – die dieses Mal von 30. Dezember bis 8. Jänner dauern. Als deutliches Indiz für die Erholung des russischen Marktes darf der Neujahrscharter des russischen Reiseveranstalters TEZ Tour gewertet werden, der zum ohnehin großen Angebot nach Tirol und Salzburg exklusiv einen Direktflug nach Klagenfurt anbietet.

Gerald Böhm sieht derartige Schritte als eine Reaktion traditioneller Reisemittler auf das veränderte Buchungsverhalten. „Russische Reiseveranstalter schätzen ihren Anteil am Gesamtaufkommen russischer Touristen nach Österreich auf höchstens ein Drittel“, so Böhm. Zur Beantragung des Visums, einst eine wichtige Dienstleistung im Reisebüro, stehen mittlerweile in 17 russischen Städten Visazentren zur Verfügung“.

Darüber hinaus begeistern zahlreiche Marketingaktionen für einen Urlaub in Österreich: So organisierte die Österreich Werbung im Dezember ein kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol, seit 2017 Österreichs viertem 4-Hauben-Koch, im renommierten Hotel Ararat Hyatt in Moskau. Die kulinarischen Österreich-Tage machten nicht zuletzt aufgrund der begleitenden Social-Media-Bewerbung und der eigens produzierten Videos punktgenau bei einem zahlungskräftigen Publikum Lust auf bisher unbekannte und extravagante Seiten der österreichischen Küche. Im Frühjahr 2018 begibt sich Österreich erneut auf die kulinarische Bühne: Im hippen Food-Court des geschichtsträchtigen Danilovsky Rynok dreht sich im Rahmen der Sommerkampagne alles um das Thema „Aktiver Sommerurlaub für die ganze Familie“ in Österreichs Bergen.

Das Match um die Aufmerksamkeit in der Zielgruppe ist spannend wie noch nie. „Im Endeffekt besteht unsere Arbeit darin, die emotionalen Sehnsüchte unserer zukünftigen Gäste in Russland zu stillen – und das bereits lange bevor die Menschen an Reiseplanung und –buchung denken“, erklärt Böhm abschließend.

Weitere Informationen zum russischen Herkunftsmarkt finden Sie hier

Kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol
Kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol
Kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol
Kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol
Kulinarisches Gastspiel von Silvio Nickol
Von links nach rechts: Michael Strasser (ÖW Region Manager Zentral- und Osteuropa), Dmitry Smirnov (ÖW), Silvio Nickol, Lisa Hessenberger (ÖW), Gerald Böhm (ÖW Markt Manager Russland), Michael Zimmermann (WKO)

Kontakt für Medienvertreter/-innen

Claudia Riebler

Unternehmenskommunikation / Unternehmenssprecherin
zum ÖW-Newsroom

T: 01 588 66 - 299
E-Mail: claudia.riebler@austria.info