Deutschland Winteraussichten

Deutschland: Winteraussichten 2020/21

März 2021: weiterhin harter Lockdown – stabiler Arbeitsmarkt – positive Urlaubsstimmung – Autoanreise bevorzugt – klare und einfache Kommunikation

Demnächst Selbst-Tests erhältlich

In Deutschland gilt seit dem 16. Dezember 2020 ein harter Lockdown, der nun bis vorläufig 7. März 2021 verlängert wurde. Ziel ist es weiterhin, jeden unnötigen Kontakt zu vermeiden. Dies beinhaltet auch touristische und tagestouristische Aktivitäten inklusive Auslandsreisen. Es gibt Aussagen verschiedener Politiker und Fachleute, dass reiserelevante Einschränkungen durchaus bis Ostern oder sogar Pfingsten (Pfingstsonntag: 23. Mai 2021) Bestand haben werden. Neben einer witterungsbedingten Verbesserung wird auch der Impfverlauf für eine weitere Entspannung ausschlaggebend werden.

Bis zum Sommer werden vor allem ältere Zielgruppen eine Impfung erhalten haben, Familien jedoch noch nicht. Am 24. Februar 2021 berichteten die Medien, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte die ersten drei Sonderzulassungen für Corona-Tests zur Eigenanwendung durch Laien erteilt hat. Darüber hinaus sollen in Kürze kostenlose Tests in Apotheken und Arztpraxen angeboten werden.

Wirtschaftliche Entwicklung

Im Jahresschlussquartal 2020 kam es im Zuge des neuen Lockdowns zu einer Stagnation in der deutschen Volkswirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt erhöhte sich nur geringfügig um
0,1 %. Im Gesamtjahr 2020 ist die Wirtschaftsleistung pandemiebedingt um 5,0 % zurückgegangen. Bis zuletzt präsentiert sich der Arbeitsmarkt trotz Lockdown stabil. Die Erwerbstätigkeit nahm im Dezember, um saisonale Effekte bereinigt, leicht zu und die Arbeitslosigkeit sank im Jänner erneut beträchtlich. Die Anzeigen für Kurzarbeit im Jänner und Dezember deuten indes darauf hin, dass die Zahl der Menschen in Kurzarbeit noch etwas zunehmen könnte. (Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Überraschend positive Urlaubsstimmung

Die nachfrageseitigen Voraussetzungen für Urlaubsreisen im Sommer 2021 sind exzellent. Man sitzt auf gepackten Koffern. Am liebsten möchte man auch 2021 so reisen, wie man es gewohnt war und wie man es auch sonst gern gemacht hat – soweit das eben zu Corona-Zeiten möglich ist. Man hat coronaspezifische Bedenken und Anforderungen. Diese betreffen in erster Linie die Durchführung bzw. Durchführbarkeit der Reise, weniger die Angst vor dem Virus. Auf Kundenseite weiß man, dass man 2021 flexibel sein muss – diese Flexibilität wird auch von der Branche erwartet.

Erwartet wird ein starker Konkurrenzkampf zwischen den europäischen Destinationen in der Re-Start-Phase. Das Infektionsgeschehen und die politischen Rahmenbedingungen geben den Takt an (in Österreich, Deutschland und darüber hinaus). (Quelle: NIT; Österreich Werbung: „Sommerpotenziale 2021: Urlaubsreisepläne in Österreich und Deutschland“)

Kurzfristige Buchungen bis Sommer 2021 zu erwarten

Generell gibt es eine positive Stimmung im Hinblick auf Urlaub in Österreich, die zurzeit durch den Lockdown sowie durch die Reisewarnungen des Robert Koch-Instituts und des Auswärtigen Amtes eingeschränkt wird. Für den Sommer 2021 ist mit einem äußerst kurzfristigen Buchungsverhalten zu rechnen. Es ist davon auszugehen, dass eine Vorhersehbarkeit im Impfgeschehen vorhanden sein muss, damit es zu einer Steigerung bei den Buchungen kommt. Für 46 % der deutschen Österreich-Planer hat Corona keinen Einfluss auf die Wahl ihres Reiseziels. Das große Interesse an einer Anreise mit dem Pkw hat sich weiterhin verstärkt. (Quelle: NIT; Österreich Werbung: „Sommerpotenziale 2021: Urlaubsreisepläne in Österreich und Deutschland“)

Kommunikationsempfehlungen

Sobald ein Ende der Reisebeschränkungen zu erkennen ist, sollte eine klare und einfache Kommunikation gestartet werden. Wichtig dabei ist ein einfacher Zugang zu aktuellen Informationen. Die Möglichkeit zu einer kurzfristigen Stornierung sollte gegeben sein.

In den nächsten Wochen wird empfohlen, unter anderem die Potenziale der Stammkundenbewerbung zu nutzen und im Hinblick auf den Sommer vor allem kurzfristige und konkrete Impulse zu geben.