Neues aus Südostasien

Neues aus Südostasien

Aktuelle Situation

In allen südostasiatischen Ländern ist die Situation ähnlich: Geschlossene Grenzen (keine Ausreise für Einheimische, keine Einreise für Touristen), es gelten strenge Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen. Gleichzeitig kommt es zu einer graduellen Öffnung und Aufhebung der Lockdown-Maßnahmen in den letzten Wochen mit der Wiederöffnung von Restaurants, Hotels, Freizeiteinrichtungen, Gotteshäusern sowie Schulen. In allen Ländern wird auf Inlandstourismus gesetzt und dieser mit unterschiedlichen Hilfspaketen der Regierung beworben und unterstützt. Abgesehen davon untersagen alle Länder ihren Einwohnern auch weiterhin die zu für touristischen Zwecken.

Rückkehrer nach Singapur müssen bis auf wenige Ausnahmen trotz Quarantäne (ausgenommen Länder mit denen "travel bubble"-Vereinbarungen existieren), einen negativen Covid-Test vor Abflug nach Singapur vorweisen. Danach ist eine 14-tägige Quarantäne mit weiteren Covid-Tests notwendig.

In Thailand werden alle neu gemeldeten Fälle Rückkehrenden aus dem Ausland zugeschrieben und somit als 'importiert' klassifiziert. Die letzte Virusübertragung im Land hat vor mehr als 2 Monaten stattgefunden, trotzdem gibt es weiterhin eine strenge Abschottung vom Rest der Welt. Die Tourismusgesinnung in Thailand ist weiterhin im Keller: In einer Umfrage in einer touristischen Provinz sprachen sich über 90 % gegen die Öffnung des Landes für Reisende aus dem Ausland aus. Der Inlandstourismus wird hingegen sehr stark beworben.

Im Malaysia nehmen die Covid-19 Fälle weiterhin zu (ca. 1500 täglich bei 32 Mio. Einwohnern), daher wird ein Teil-Lockdown in einigen Regionen erwogen. Die Entscheidung, dass der Hong Kong Singapur Flug stattfinden darf wurde wieder aufgehoben. Es kam zu 43 Covid-19 Fällen in Hong Kong, was über der Toleranzgrenze liegt. Somit wird dieser erste "Travel Bubble"-Flug um mind. zwei Wochen verschoben. Dieses Vorgehen zeigt auch wie hoch die Standards in diesen Ländern sind. Infos aus der Reisebranche

Viele Flüge inkl. Transitflüge sind eingestellt. Die Lufthansa fliegt 3 x pro Woche von Bangkok nach Frankfurt. Die AUA fliegt seit Juli wieder von Wien nach Bangkok. Thai Airways hat den internationalen Flugverkehr immer noch nicht wieder aufgenommen und bedient weiterhin nur Inlands-, Cargo- und Repatriationsflüge. Singapore Airlines wird im August nur 7 % ihrer geplanten Flug-Kapazitäten bedienen.

Generell werden die Einheimischen von den Medien sowie den Regierungen dazu angehalten, die eigene Wirtschaft zu unterstützen und im Inland zu urlauben.

Laut Umfrage der ÖW an die Reisebranche und Airlines rechnet man damit, dass eine intensivere Reisetätigkeit wohl erst wieder ab Anfang 2021 einsetzen wird.

 

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für englischsprachige Urlauber: Up-to-date Information on the Coronavirus Situation

Der Märkte Guide gibt Ihnen allgemeine Informationen zum Markt: Zum Download Märkte Guide Südostasien