Neues aus Frankreich

Neues aus Frankreich

Aktuelle Situation

Das Krisenmanagement der Regierung in der Corona-Pandemie hat in den letzten Tagen viel Kritik ausgelöst, vor allem wegen des sehr bzw. zu langsamen Starts der Impfkampagne im Land. Eine Beschleunigung liegt nun auf der Prioritätenliste der Regierung und Gesundheitsbehörden: am letzten Wochenende hat man begonnen, medizinisches Pflegepersonal im Alter von mehr als 50 Jahren zu impfen.

Zur Eindämmung der COVID-19 Infektionen wurde eine teilweise Ausweitung der nächtlichen Ausgangssperre in 15 Departments mit Inzidenz über 200 und hoher Bettenbelegung in Kraft gesetzt: bereits ab 18h (statt 20h) bis 6 Uhr morgens ist die Bewegung im öffentlichen Raum untersagt. Betroffen sind rund sechs Millionen Franzosen, vorwiegend im Osten des Landes in Grenzgebieten zu Deutschland, Belgien und der Schweiz und im Département „Alpes-Maritimes“ einschließlich Nizza. Paris ist noch nicht davon betroffen.

Wegen der britischen Covid-Mutation, die laut Wissenschaftsrat in manchen Regionen bereits für 7-9% aller Neuinfektionen verantwortlich ist, könnte Frankreich ein dritter Lockdown bevorstehen.

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für französische Urlauber: Coronavirus - situation en Autriche

Der Märkte Guide gibt Ihnen allgemeine Informationen zum Markt: Zum Download Märkte Guide Frankreich