Neues aus Belgien

Neues aus Belgien

Aktuelle Situation

Belgien verlängert die COVID-19-Maßnahmen und beschließt ein Verbot touristischer Reisen bis 1.4.2021.

Österreich ist von den belgischen Behörden als „rote Zone“ (Risikogebiet) eingestuft. Das bedeutet:

  • Ab dem 25.12.2020 müssen alle Nichteinwohner, die aus einer roten Zone nach Belgien reisen, ein aktuelles (max. 48 Stunden altes) negatives Testergebnis vorlegen. Bei der Einreise in Belgien ab 25.1.2021 ist zusätzlich eine Testung notwendig (PCR oder Antigen-Schnelltest)
  • Bei einem Aufenthalt in den letzten 14 Tagen in einer „roten Zone“ muss bei der Einreise nach Belgien eine obligatorische Quarantäne von 7 Tagen eingehalten werden und am ersten und siebten Tag nach seiner Rückkehr getestet werden.. Diese Quarantäne ist nicht zwingend erforderlich, wenn aus der Evaluierung des Risikoverhaltens im Zuge der Online-Registrierung via Public Health Passenger Locator Form (PLF) hervorgeht, dass das Ansteckungsrisiko aufgrund des Verhaltens im Ausland gering ist. Eine allfällige Quarantäne- und Testaufforderung erfolgt per SMS.
  • Ausgenommen sind Personen, die sich weniger als 48 Stunden in einer „roten Zone“ aufgehalten haben oder sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten werden.
  • Von nicht essenziellen Reisen von Belgien in eine „rote Zone“ (besonders zu touristischen Zwecken) wird seitens der belgischen Behörden dringend abgeraten.

 

Hier finden Sie Sicherheitsinformationen zu Österreich für belgische Urlauber: lles wat je moet weten voor jouw Oostenrijk vakantie oder auf französisch Coronavirus - situation en Autriche

Das ÖW Global Winter Factsheet enthält Daten zu den Eckpunkten der Wintersaison: Zum Download Winter Factsheet Belgien

Der Märkte Guide gibt Ihnen allgemeine Informationen zum Markt: Zum Download Märkte Guide Belgien