Indien Tourismusausblick

Indien: Tourismusausblick

Juli 2021: niedrige 7-Tages-Inzidenz – Wachstum nach der Rezession – Basisinformationen sehr wichtig – Qualität und Sicherheit neben Inspiration ein Thema

Hohe Impfbereitschaft und Ende der Ausgangssperre

Seit dem Ende der kompletten Ausgangssperre Mitte Juni wurden inzwischen fast alle Beschränkungen wieder aufgehoben. Indien meldet täglich Rückgänge der Neuinfektionen und die 7-Tages-Inzidenz ist auf 27 gesunken. Aufgrund der stabilen, niedrigen täglichen Neuinfektionen wurde der strikte Lockdown Mitte Juni in Delhi und vielen anderen Bundesstaaten beendet. Insgesamt wurden bereits 290 Millionen Personen geimpft, davon 50 Millionen Menschen vollständig. Seit 1. Mai kann sich jeder über 18 Jahren für die Impfung anmelden. Neben Covaxin und Covishield (AstraZeneca, ein in Österreich anerkannter Impfstoff) wird nun auch der russische Impfstoff Sputnik V eingesetzt. Die Impfbereitschaft ist sehr hoch und die Nachfrage ist derzeit höher als das Angebot.

Indiens Wirtschaft wird wachsen

In den vergangenen Monaten stürzten die Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung die indische Wirtschaft zum ersten Mal seit fast einem Vierteljahrhundert in eine Rezession. Dem „Economic Outlook“ der OECD zufolge schrumpfte die indische Wirtschaft 2020 um 7,7 %, da vor allem der Binnenkonsum zurückging. Trotzdem prognostiziert die OECD, dass Indiens Wirtschaft heuer um 9,9 % wachsen wird und 2021 die am schnellsten wachsende G-20-Wirtschaft werden wird. Obwohl diese Prognosen einen positiven Ausblick für die indische Wirtschaft bieten, stellen eine dritte Welle und neue Virusvarianten große Risiken dar. Damit Indien sein Wachstumspotenzial ausschöpfen kann, muss die Regierung eine hochwirksame Impfstrategie durchführen, denn nur mit dieser ist eine widerstandsfähige, integrative und nachhaltigere Wirtschaft möglich.

Buchungen für Inlandsreisen steigen

Mit dem Ansteigen der Temperaturen in Gesamtindien und dem Wegfall zahlreicher Restriktionen steigt die Zahl die Buchungen in den Hotels beliebter Bergurlaubsdestinationen wieder rasant. Der Nachweis eines negativen RT-PCR-Tests ermöglicht Inlandsreisenden einen sorglosen Aufenthalt in allen nordindischen Staaten.

Gesamtsituation in Europa ausschlaggebend

Die Einstellung zu Reisen nach Österreich ist momentan nicht einschätzbar. Da die meisten indischen Tourist*innen im Rahmen einer Europareise kommen, betrachtet man die Gesamtsituation in Europa. Erst nach Aufhebung des internationalen Flugverbots und der Wiederaufnahme der Visaausstellungsverfahren kann das Urlaubsverhalten beurteilt werden. Ein Faktor, der die Entscheidung zu Urlaub in Österreich positiv beeinflussen wird, ist die Nennung des indischen Impfstoffes „Covishield“ in der Liste der von Österreich anerkannten Impfstoffe (s. BGBl. II Nr. 222/2021. Teil. II).

Sicherheit, Qualität und Inspiration

Im Moment geht es darum, zu inspirieren. Die Kommunikation sollte gleichzeitig auch informieren und die Sicherheit und Qualität des österreichischen Angebots hervorheben. Basisinformationen zur Anreise und zu den Gegebenheiten vor Ort sind wichtig. Ebenso ist das Preis-Leistungs-Verhältnis klar hervorzuheben. Wesentlich ist auch eine klare Kommunikation der Stornobedingungen.