Ungarn Mood Monitoring

Ungarn: Mood Monitoring

Mitte Mai 2020: Mit oder ohne Maske - teilweise Lockerung - Hoffnung auf Ende der Maßnahmen - Anstieg bei Telefonaten - Fahrradverkauf gestiegen - Reisesehnsucht bleibt - unverändert gutes Image - gutes Timing bei der Kommunikation nötig

Positive Ausblicke

Ab 18.5. wurden auch in der Hauptstadt Budapest Lockerungen eingeführt. Es herrscht im Moment wieder eine positive Stimmung.

Übergangsphase

Kein Händeschütteln, kein Kuss, kein Umarmen - das sind Stichworte, mit denen man das "neue" Verhalten beschreiben kann. Digitales Zusammensein via Zoom, Google App usw. gehört zur Normalität, schrittweise kehren viele Arbeitnehmer wieder in ihre Büros zurück.

Neueinsteiger beim Outdoor-Sport

Spazieren, Wandern, Laufen, Joggen - diese Outdoor-Programme erfahren eine Renaissance, werden aber auch von denjenigen ausgeübt, die das früher nie gemacht haben. Der Kauf von Fahrrädern ist wesentlich gestiegen. Einige haben sich in ihr Wochenendhaus, ihren Zweitwohnsitz am Lande, zurückgezogen. Der "Ich-Zeit", die bis jetzt als ein gewisser Luxus betrachtet wurde, kommt jetzt mehr Bedeutung zu. Aufgrund der Einschränkungen wird die zur Verfügung stehende Zeit anders eingeteilt, alles wird ein wenig langsamer. Der enorme tägliche Zeitdruck, das ständige Rennen erfährt eine Entschleunigung. 

Sehnsucht nach Reisen

Online-Shopping ist generell ein Trend und der Anteil steigt nun. Lokale Produzenten, regionale Produkte werden bevorzugt. Die Selbstversorgung kommt immer mehr in den Fokus. Laut diversen Umfragen gibt es eine starke Sehnsucht nach Reisen. Die Ungarn betrachten Österreich als ein sauberes Land und als beliebte Urlaubsdestination. Auch von der Regierung in Bezug auf die COVID-19-Handhabung wird Österreich als gutes Beispiel genannt. 

Vorbild Österreich

Das positive Image von Österreich hat sich grundsätzlich nicht verändert. Über Ischgl gab es nur vereinzelt Artikel in den Medien. Österreich gilt ja auch als Vorbild, was Sicherheit und Hygiene anbelangt. Außerdem punktet Österreich mit vielfältigen Outdoor-Programmen.

Entscheidend ist das Timing

Zurückhaltend, achtsam kommunizieren mit Fokus auf aktive Programme mit den Themen: Natur, Rad (gemütlich), Familie, Sport (kein Extremsport). Entscheidend ist das ideale Timing für den Neustart der Kommunikation. Der primäre Kanal sollte Online sein. Hygienemaßnahmen, Sauberkeit, Sicherheit und das gewisse Plus seitens der Gastgeber gehören unbedingt betont. 


Mehr zu ÖW Global